Edle Tropfen aus Kroatien – vollmundiger Wein aus Nordkroatien und der Kvarner Bucht

29 Mai 2019 AUTOR:

Weiß, Gold oder Rosé – vollmundiger Wein aus Nordkroatien und der Kvarner Bucht

1

Obwohl der Wein in ganz Kroatien das Nationalgetränk ist, gedeihen doch in den verschiedenen Regionen des Landes ganz unterschiedliche und ganz und gar unverwechselbare Sorten, die dem Kenner verraten, dass ihm gerade ein Erzeugnis aus dem Norden Kroatiens oder aus der Kvarner Bucht aus seinem Glas entgegenfunkelt.

Die Kultivierung der Rebstöcke geht auf ein Jahrtausende währendes Erfolgskonzept zurück, das sich bis heute bewährt hat. Eine alte Weisheit aus Kroatien weiß, dass Brot für den Leib und Wein für die Seele geschaffen wurde. Da sich der Volksmund bekanntlich niemals irrt, und dieses Motto auch von Nichtkroaten leicht nachvollzogen werden kann – zumal nach der Verkostung der köstlichen Tröpfchen, die dieses Land hervorbringt – hat dieser Spruch auch heute noch Gültigkeit.
Wein gibt es in Kroatien beinahe ebenso lange wie Brot, wenngleich die Bedeutung des Getränks erst im Laufe der Antike an Bedeutung gewonnen hat. Während die Illyrer den Wein noch als „Zufallsprodukt“ genüsslich schlürften, betrieben die Griechen den Weinbau in Kroatien professionell. Die ohnehin genussfreudigen Römer steuerten neue Rebsorten bei, die bis heute noch angebaut werden und deren Wein gerne getrunken wird.
Im Laufe der Jahrhunderte nahmen die Anbaugebiete enorm zu, der Weinbau wurde verfeinert und die Erträge konnten sich sehen lassen. Während der Herrschaft der Habsburger Monarchie hatte der kroatische Weinbau seine Blütezeit, bis die aus Amerika „eingewanderte“ Reblaus den Weinstöcken den Garaus machte. Die unscheinbare Laus saugte in ganz Europa das Leben aus den Wurzeln der Reben heraus und brachte den Weinbau damals beinahe zum Erliegen.
Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts erholten sich die Bestände dank moderner Aufpfropfmethoden, und heute können Sie sich bei Ihrer Reise durch Nordkroatien, die Kvarner Bucht und deren Inseln am Anblick der prächtig gedeihenden Weingärten erfreuen.

Grasevina, Traminer und Rheinischer Riesling – köstliche Weißweine aus Slawonien

SONY DSC
Starten Sie zu einem Ausflug in ein Weinbaugebiet im Süden von Zagreb, das für die besten Weißweine des Landes berühmt ist. Im Gebiet Moslavina nördlich von Lonjsko polje ist der Weinort Kutina ein guter Tipp, um sich mit den hier angebauten Weinsorten vertraut zu machen.
Wenn Sie noch etwa 40 Kilometer weiter in Richtung des Naturparks Papuk fahren, haben Sie „das“ Weinanbaugebiet Kroatiens erreicht. An den südlichen Lagen der traumhaften Hügellandschaft des Naturparks gedeihen wunderbar süffige Weißweine, für deren Genuss man gerne auch weitere Wege in Kauf nehmen würde. Eines der herrlichen Tröpfchen trägt den erstaunlichen Namen Raijnski Rizling, also Rheinischer Riesling. Und das obwohl weit und breit kein Fluss dieses Namens zu sehen wäre. Wahrscheinlich wurde diese Rebsorte irgendwann vom Rhein nach Slawonien gebracht, wo sie sich pudelwohl fühlt und es mit köstlichen Trauben dankt…
Ebenso köstlich, doch mit völlig anderem Aroma präsentieren sich jeweils die Sorten Grasevina und Traminer, wobei letzterer für seinen besonders intensiven Geschmack bekannt ist.
Diese Gegend ist übrigens nicht nur für Weinliebhaber ein schönes Reiseziel, auch Wanderer und Mountainbiker können im Naturpark Papuk und rund um die Weinorte Lipik und Kutjevo schöne Touren in Angriff nehmen. Sozusagen eine Wein-Genießertour mit sportlichem Touch.

Goldgelb und funkelnd – köstliche Tröpfchen von den Inseln

Clipboard03
Wenn Sie das Zentrum des Weinbaus in Nordkroatien besuchen möchten, ist die Insel Krk Ihr Reiseziel. Sie können die größte Insel Kroatiens ganz bequem über die beeindruckende Krcki most erreichen, die mehr als einen Kilometer lang ist und sich schwindelerregende 60 Meter über dem Meer befindet.
Zuerst macht Krk einen etwas kargen und recht karstigen Eindruck, doch je weiter Sie an das andere Ende der Insel vordringen, umso üppiger gedeiht die Landschaft. Fruchtbares Land mit Obstgärten, Wiesen, Getreide, Gemüse und Weinbergen finden Sie dann in der Gegend von Baska, wo sich Krk von seiner besonders grünen Seite zeigt.
Doch die flüssige Spezialität, für die Krk in ganz Kroatien berühmt ist, reift in der Umgebung von Vrbnik an der Ostküste der Insel heran. Die Stadt selbst ist überaus malerisch und lädt zum Bummel durch die verwinkelten Gässchen ein. Allerlei Denkmäler und Kunstaustellungen vermitteln sowohl Kurzweil als auch interessante Einblicke in die Geschichte dieses Ortes, der auf einem steil ins Meer abfallenden Fels errichtet wurde.
Sie müssen nicht lange warten, bis Sie den ersten Weinbauer sehen, der seinen Dreiradkarren durch die engen Gassen zwängt; auf das Auto muss man in Vrbnik verzichten, dafür gibt es einen großen Parkplatz vor der Stadt.
Hier ist die Heimat des wir pures Gold schimmernden Zlahtina, ein wirklich süffiger Wein, den Sie überall im Ort verkosten oder auch intensiv genießen können. Meist werden Sie ohnehin von den Winzern angesprochen, ob Sie auf ein Probiergläschen hereinkommen wollen. Lassen Sie sich nicht zweimal bitten, denn es lohnt sich. Oft steigen Sie in den Weinkeller hinab, um bei Kerzenschein oder Lampenlicht das flüssige Gold zu probieren. Es gibt trockene leichte Sorten und dann den schweren Zlahtina, der entweder mächtig in die Beine fährt, oder sie leicht und locker macht, je nachdem.

Ebenso goldgelb, doch völlig anders im Geschmack mundet der Zutica, eine Weißweinspezialität von der Insel Pag. Auch diese Insel – der korrekter ausgedrückt Halbinsel – mutet auf den ersten Blick kahl und unwirklich an, fast wie eine Mondlandschaft. Doch auch dieser erste Eindruck täuscht, denn es gibt auch hier grüne Landschaften, insbesondere in der fruchtbaren Pager Bucht, die wie eine Wanne geformt ist und durch ihre tiefe Lage das meiste Grundwasser besitzt.
Die zahlreichen Schafe, die sich auf dem mageren Weideland mühsam ihr Futter suchen, liefern die Milch für den leckeren Paski sir, eine ganz besondere Art von Schafskäse, der dem italienischen Parmesan ähnelt, doch völlig anders schmeckt. Der karstige Boden bietet auch den Weinreben ideale Bedingungen, um die Trauben für den goldgelben Zutica und den weißen Paski gegic reifen zu lassen. Beide Weine sind perfekte Begleiter zu den insularen Speisen, können jedoch jederzeit auch „allein“ getrunken werden.
Eine weitere Besonderheit dieser Insel ist der sehr kraftvolle Prosek, der bereits den Dessertweinen zuzuordnen ist. Der recht schwere, sehr süffige und von Rosé bis Rot changierende Prosek sollte daher in kleinen Gläschen genossen werden, und davon auch nicht allzu viele…

Machen Sie sich auf zu einer Entdeckertour in Sachen Wein kreuz und quer durch Nordkroatien und die Inseln der Kvarner Bucht. Es gibt selbstverständlich noch viele weitere Weinanbaugebiete in dieser Region, in denen Ihnen hervorragende Weine kredenzt werden. Probieren Sie sich durch, und vielleicht haben Sie auf der Heimreise einige Flaschen Ihrer Lieblingssorten dabei, die auf dem Festland oder auf den Inseln gewachsen und gereift sind, um schließlich zu trefflichen Weinen gekeltert und abgefüllt wurden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Edle Tropfen aus Kroatien - vollmundiger Wein aus Nordkroatien und der Kvarner Bucht, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Kommentare sind bei diesem Beitrag leider nicht möglich.

AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum

Aktualisiert am 27.08.2015      © 2003-2015 Adrialin GmbH      info@adrialin.de