Entdecke Dalmatien 22-35: Winnetou Drehorte

3 Januar 2017 AUTOR:

Großes Kino vor romantischer Kulisse – Winnetou Drehorte

Winnetou_1
Heldentum, Blutsbrüder und unverbrüchliche Treue liegen nach wie vor stark im Trend. Der Schriftsteller Karl May „bediente“ diese Begriffe wie kein anderer. Verfilmt wurden seine Winnetou- und Old Shatterhand-Romane an wildromantischen Drehorten in Kroatien. So auch im Canyon der Cetina, wo sich der Fluss von seiner besonders martialischen Seite zeigt.

Für viele Fans von Winnetou & Co. haben die Filme aus den 1960er Jahren längst Kultstatus erreicht. Lex Barker und Pierre Brice sind seit 50 Jahren der Inbegriff für den mutigen Apachenhäuptling Winnetou und seinen weißen Blutsbruder Old Shatterhand. Karl May selbst hätte sich wahrscheinlich keine schöneren Kulissen für seine Helden vorstellen können als die großartigen Naturlandschaften in Nord- und Mitteldalmatien, wo alles ganz besonders schroff und sensationell geraten ist.
Wer immer schon von diesen Filmen begeistert war und fast jede Einstellung ganz genau kennt, hat jetzt die Gelegenheit, die „alten“ Drehorte mit der 2015 erfolgten Neuverfilmung zu vergleichen, die Weihnachten 2016 über die Bildschirme flimmerte…

Schicksalshafte Begegnungen in der Schlucht – spektakuläre Szenen in der Schlucht der Cetina

Winnetou_2
Sie kennen mittlerweile den Lauf und den Canyon der Cetina so gut, dass Sie sich mühelos vorstellen können, wie großartig sich diese Landschaft als Abenteuerspielplatz für Cowboys und Indianer eignet. Das fanden auch die Produzenten der legendären Karl-May-Filme und drehten 1965 einige Szenen des Romans „Der Ölprinz“ im Cetina Canyon. Eines der Highlights dieses Films war die atemberaubende Szene, in der ein Holzfloß rasend schnell auf den tosenden Stromschnellen der Cetina dahinschoß und jede Sekunde zu kentern und unterzugehen drohte.
Auch von den Filmen „Winnetou II“, „Old Surehand (Teil 1)“ sowie „Winnetou und das Halbblut Apanatschi“ wurden viele Einstellungen am Fluss Cetina, im Gebiet Radmanove mlinice gedreht. So stand beispielsweise das Pueblo der Utahs im „Ölprinzen“ auf einem Felsplateau. Auch der Ölprinz selbst wurde in dieser Felskulisse verschüttet. Im Film „Winnetou 2“ errichtete man hier den täuschend echt wirkenden Eingang zur Höhle der Assiniboins, wohin sich Apanatschi mit den Dorfbewohnern vor der Bande der Übeltäter flüchtete.
Der künstliche Eingang zur Höhle existiert natürlich nicht mehr. Mittlerweile hat sich der Wald so stark entwickelt und vorgedrängt, dass man von hier aus nicht mehr hinunter zur Cetina schauen kann, wie es einst Old Shatterhand noch möglich war…
 

Noch eine Schlucht, herrliche Seen und Nationalparks – weitere Drehorte fürs große Abenteuer

Winnetou_3
Wir gehen in Gedanken zurück in den Norden Dalmatiens, um uns weitere Naturkulissen für die Winnetou-Filme in Erinnerung zu rufen. In der Schlucht des Flusses Zrmanja nahe der Stadt Obrovac wurden nicht minder atemberaubende Szenen für „ Winnetou I und III“, „Der Schatz im Silbersee“, „Old Surehand (Teil 1)“, Winnetou und Old Shatterhand im Tal der Toten“ und „Das Halbblut Apanatschi“ auf Zelluloid gebannt.
Der Aussichtspunkt Parizevacka glavica beherbergte während der Dreharbeiten das Pueblo der Apachen in den Filmen „Winnetou I und III“. Vom Rand des Plateaus bot sich die berühmte Aussicht auf den Rio Pecos alias Zrmanja.
Denken Sie doch an die eindrucksvolle Szenerie des Films „Winnetou I“, in der Winnetous Schwester Nscho tschi vor dem Hintergrund des Zrmanja Canyons ungeduldig auf die Heimkehr der Apachen wartet. Und unterhalb dieser gewaltigen Felsplatte fand der auf Leben und Tod geführte Kampf zwischen Old Shatterhand und Winnetous Vater Intschu-tschuna statt, den beide jedoch überlebt haben – Karl May und dem Drehbuch sei gedankt.
Und was wäre ein Karl-May-Film ohne die paradiesisch anmutenden Plitvicer Seen? Das dachten sich auch die Filmemacher vor 50 Jahren und drehten dort unvergessliche Sequenzen von „Der Schatz im Silbersee“ sowie „Winnetou II und III“. Damit Sie bei Ihrem nächsten Besuch im Nationalpark auch wirklich vor dem legendären Silbersee stehen können, verraten wir Ihnen, dass Sie sich zum Kaluderovac jezero begeben müssen, dem ersten großen See der Ihnen begegnet, wenn Sie den Park durch den Eingang I betreten.
Auch die Schatzhöhle, in dem das Silber tonnenweise aufgestapelt lag, kann besichtigt werden. Dazu müssen Sie in die Supljara pecina „kriechen“, nur nach dem Schatz werden Sie wohl vergeblich suchen…
 
Im Nationalpark Paklenica war in Sachen Winnetou & Co. auch allerhand los. An zahlreichen Drehorten entstanden die Filme „Unter Geiern“, „Old Surehand“, „Winnetou und Old Shatterhand im Tal der Toten“, „Der Schatz im Silbersee“ und „Der Ölprinz“. Allein die Velika-Paklenica-Schlucht kann zehn (!) Filmschauplätze vorweisen. Schauen Sie im Nationalpark genau hin, denn die meisten Drehorte sind ausgeschildert und können Film für Film angesteuert werden.

Winnetou_4
Der Nationalpark Krka ist mit seinen imposanten Wasserfällen, Kaskaden und Strudeln geradezu prädestiniert, um die Filmteams gleich scharenweise anzulocken. So auch für „Winnetou I“, „Old Shatterhand“, „Unter Geiern“, „Der Ölprinz“ sowie „Winnetou und Old Shatterhand im Tal der Toten“.
Zur Zeit der Dreharbeiten wurde die Krka noch in ein Wasserkraftwerk umgeleitet, weshalb der Fluss sehr viel zahmer über die dadurch begehbaren Terrassen und Stufen floss. Seitdem das Kraftwerk stillgelegt wurde, zeigt die Krka wieder, wozu sie fähig ist und tobt sehr viel ausgelassener durch ihr Bett. 
Weitere Schauplätze der Kultfilme aus dem Wilden Westen sind die Gegend um den kleinen Touristenort Karlobag, das Hinterland von Rijeka und der Vransko jezera, der Vraner See. An diesen „Locations“ wurden zumeist dörfliche Szenen und wilde Verfolgungsjagden gedreht.
 

Winnetou reloaded – weil es so schön war, das Ganze nochmal

Winnetou_5
Viele Fans wussten es immer schon, und jetzt sind auch die letzten Zweifler davon überzeugt: Winnetou lebt! Zumindest war er zwischen Weihnachten und Neujahr sehr lebendig, als die neuen Karl-May-Verfilmungen ausgestrahlt wurden. Die Figuren sind dieselben geblieben, wenngleich die Drehbücher etwas moderner geworden sind und dem heutigen Zeitgeschmack in Sachen „großes Kino“ angepasst wurden.
Was jedoch unverändert geblieben ist, sind die Drehorte der Filme. Auch hier reisten die Teams wieder nach Kroatien, um die altbewährten und großartigen Naturschauplätze aufs Neue mit der Kamera festzuhalten. Es lohnt sich also, die Filme genau anzuschauen, um diesen und jenen Wiedererkennungseffekt zu erzielen. Vielleicht erleben Winnetou und seine tapferen Gefährten ein Comeback in den Olymp des Kinos, Kultstatus inklusive. Eines dürfte jedoch sicher sein, die grandiosen Naturkulissen in Kroatien wird dieser Rummel unbeeindruckt lassen. Sie wissen ganz genau um ihre Schönheit und Wirkung, die sich „naturbelassen“ am allerbesten in Szene setzen.
 
Wenn Sie nun zum Winnetou-Fan geworden sind, können Sie in Starigrad Paklenia auf den Spuren des edlen Apachenhäuptlings wandeln. Ein Besuch im Museum, Jeep-Safaris und Bootstrips versprechen eine Annäherung fast bis auf Tuchfühlung mit den unsterblichen Romanfiguren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare sind bei diesem Beitrag leider nicht möglich.

AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum

Aktualisiert am 27.08.2015      © 2003-2015 Adrialin GmbH      info@adrialin.de