Kroatien kulinarisch: Essen & Trinken in der Kvarner Bucht

2 Oktober 2018 AUTOR:

Meeresgetier und insulare Weine – Essen & Trinken in der Kvarner Bucht

Kvarner_kulinarisch_1
Die Küche der Kvarner Bucht und ihren Inseln wurde im Laufe der Zeit von vielen Geschmacksrichtungen und Zutaten geprägt, die aus Nachbarländern „einreisten“ oder von Zuwanderern mitgebracht wurden. Es gibt zahlreiche regionale Spezialitäten, die von Ort zu Ort und Insel zu Insel variieren, doch bei fast allen Köstlichkeiten spielt das Meer als Zutatenlieferant eine große Rolle.

Wie überall in Kroatien verwendet auch die Küche des Kvarner traditionell frische Zutaten, die entweder fangfrisch aus dem Meer oder erntefrisch vom Feld, von den Bäumen oder den Weingärten kommen. Die kristallklare Adria mit ihrem sauberen Wasser bietet Fische und Meeresfrüchte in Hülle und Fülle, während die Schafe und Ziegen der Inseln aromatischen Käse beisteuern, der wiederum zu einem süffigen roten oder weißen Landwein von den inseleigenen Weingärten ganz besonders köstlich mundet.

Käse, Schinken und deftige Suppen – die Vorspeisen bitten zu Tisch

Kvarner_kulinarisch_2
In Sachen Vorspeisen hat die Insel Pag die Nase ganz weit vorn, denn sie kann gleich mit zwei Leckereien aufwarten, die landesweit berühmt sind – der Schafskäse Paski sir und der Schinken Prsut. Der Käse ist weltweit bekannt, denn sein Aroma ist wirklich einzigartig. Aus Mangel an saftigem Gras, das auf der kargen Insel kaum gedeiht, fressen die Schafe die salzhaltigen wilden Kräuter, denen die Milch ihren unverwechselbaren Geschmack verdankt. Nach einer Reifezeit von vier bis sechs Monaten ist der an der Luft getrocknete Käse zum Verzehr bereit.
Ebenfalls an der frischen Meeresluft reift der Schinken, der nach einem streng gehüteten Rezept hergestellt wird. Mit Brot, Oliven und Honigmelone serviert, ist der Prsut allein oder zusammen mit dem Schafskäse eine begehrte Delikatesse.
Und wenn Sie gerne ein Süppchen vorweg essen, sollten Sie sich einen Teller von der Suppe Brodetto bestellen. Diese Fischsuppe stammt von der Insel Mljet und gilt ebenfalls als Highlight kulinarischer Köstlichkeiten.

Drachenkopf, Tintenfisch und Seespinnen – die Hauptgerichte aus dem Meer

Kvarner_kulinarisch_3
Was könnte den Küchen entlang der Kvarner Bucht und auf den dazugehörenden Inseln näher liegen als die Adria mit ihrem artenreichen Fischbestand und den zahlreichen Krusten- und Schalentieren? Kein Wunder also, wenn der Löwenanteil auf den Speisekarten der Restaurants von schmackhaft zubereiteten Meeresbewohnern bevölkert wird. Ob frisch vom Grill, gesotten, in der Pfanne gebrutzelt oder in Eintöpfen und Suppen langsam gegart – Fische und Meeresfrüchte sind in jeder Darreichungsform ein Hochgenuss.
Zu den Leckerbissen aus dem Meer zählen der Drachenkopf, Gold- und Zahnbrassen sowie Seebarsche und Meeräschen. Eine besonders köstliche, wenngleich seltene Delikatesse ist die Salata od rakovice, ein Salat von der Seespinne. Die Seespinne ist ein Krebs mit extrem langen Beinen, der eher einer Spinne ähnelt als einem Krustentier. Zu dem gedünsteten und mit Olivenöl, Zitrone und Knoblauch angerichteten Krebsfleisch sind Weißbrot und ein kühler Weißwein die idealen Begleiter.
Feinschmecker freuen sich auch über einen kapitalen Seehecht, der mit vorgegartem Gemüse in Folie gewickelt wird und langsam im Ofen schmort. Dadurch wird dieser Fisch butterzart, und der Sud des mitgegarten Gemüses zieht in das Fischfleisch ein und macht es saftig und würzig zugleich.
Als Spezialität aus der Region Kvarner haben wir einen Muscheltopf vorbereitet, den Sie ganz einfach nachkochen können, um sich schon beim ersten Bissen wieder ganz nah an der Adria zu fühlen. Für dieses wohlschmeckende mediterrane Gericht benötigen Sie folgende Zutaten, um vier Leckerschmecker davon satt zu bekommen:
Zwei Kilo Miesmuscheln, je 200 g Knollensellerie, Porree und Karotten, eine rote Chilischote, zwei Knoblauchzehen, vier Esslöffel Olivenöl, 100 ml Weißwein, ein Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer und drei Esslöffel grob gehackte Petersilie.
Wir schreiten nun zur Zubereitung des Muscheltopfs: Waschen Sie die Muscheln unter fließendem kalten Wasser und entfernen Sie die Bärte. Schrubben Sie dann die Muscheln mit einer Bürste kräftig ab. Bereits offene oder beschädigte Muscheln sortieren Sie gleich aus.
Das Gemüse waschen, schälen oder putzen und in feine Streifen schneiden. Die Chilischote halbieren Sie der Länge nach, entfernen die Kerne und schneiden sie in Würfel. Die Knoblauchzehe enthäuten und in möglichst dünne Scheiben schneiden.
In einem großen Topf wird das Gemüse samt Chili und Knoblauch in Olivenöl etwa zwei bis drei Minuten gedünstet und dann mit Weißwein abgelöscht. Salzen und pfeffern Sie das Gemüse nach Geschmack und fügen Sie dann die Muscheln und das Lorbeerblatt hinzu. Lassen Sie das Ganze im zugedeckten Topf acht bis zehn Minuten bei mittlerer Hitze garen.
Etwa zwei Minuten vor dem Ende der Garzeit geben Sie die Petersilie in den Topf. Heben Sie nun die Muscheln mit einem Schaumlöffel aus dem Sud. Achten Sie darauf, ob Muscheln dabei sind, die sich nicht geöffnet haben. Diese werden ebenfalls aussortiert. Servieren Sie die Muscheln in einer großen Schüssel und reichen Sie frisches Weißbrot dazu. Zum Muscheltopf schmeckt der goldgelbe süffige Zlahtina von der Insel Krk ganz besonders gut. Lassen Sie sich diese Köstlichkeiten gut schmecken!

Ende gut, alles gut – Süßes und Süffiges zum Nachtisch

Kvarner_kulinarisch_4
Ein gutes Essen verdient einen würdigen Abschluss, der in der Kvarner Bucht gern in Gestalt einer Crvena Torta serviert wird. Die äußerst gehaltvolle gefüllte Erdbeertorte schmeckt ganz einfach himmlisch. Sie sollten unbedingt ein wenig Platz für ein kleines Stück davon einplanen.
Auch ein Stück vom köstlichen Orahnjaca kann sicherlich nicht schaden. Der mit Walnüssen, Rosinen und Rum gefüllte Kuchen ist ebenfalls unwiderstehlich und schmeckt auch sehr gut zum Kaffee oder einem Glas Dessertwein. Dazu bietet sich der Prosek an, ein süßer Wein aus der Kvarner Bucht. Ebenfalls in dieser Region wächst der Malvazija, ein goldgelber Weißwein, der mit vielen Speisen harmoniert oder ganz allein genossen werden kann.
Es kann schon vorkommen, dass Sie nach einem üppigen Essen großen Appetit auf einen Schnaps bekommen. Wenn Sie es süß mögen, ist der Slivovic, der berühmte Pflaumenschnaps, das richtige Tröpfchen. Gut und hilfreich ist auch der Travarica, ein Kräuterschnaps, der nach altem traditionellem Rezept hergestellt wird. Was den Italienern der Grappa ist, schmeckt den Kroaten als Losovaca, ein aromatischer Traubenbranntwein. Ganz zum Schluss können Sie einen schwarzen starken Espresso schlürfen, der natürlich auch in der Kvarner Bucht nicht fehlen darf.

Nun haben Sie die Wahl, was Sie essen und trinken können. Auch hier gilt unser Tipp: Essen Sie regional. Wählen Sie die Speisen, die von den Restaurants als Tagesgericht empfohlen werden, denn sie sind nicht nur frisch zubereitet, sondern auch gerade eben erst aus dem Meer oder dem Garten „entsprungen“.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare sind bei diesem Beitrag leider nicht möglich.

AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum

Aktualisiert am 27.08.2015      © 2003-2015 Adrialin GmbH      info@adrialin.de