Wissenswertes über Kroatien – „Game of Thrones“

12 September 2018 AUTOR:

Das Lied von Eis und Feuer – „Game of Thrones“–Drehorte in Kroatien

024ibrautovic_bokarioblaci_6
Das mittelalterliche Abenteuerepos geht inzwischen in die achte und wahrscheinlich letzte Runde. Die Fantasyserie besticht mit guten Darstellern, prächtigen Kostümen und großartigen Kulissen. In einigen Staffeln gaben gleich mehrere Orte in Kroatien den authentischen Rahmen für dieses monumentale Spektakel ab.

Seit der Erstausstrahlung von „Game of Thrones“ am 17. April 2011 begeistert das im Mittelalter angesiedelte Epos um Macht und Herrschaft eine gigantische Fan-Gemeinde. Den mittlerweile sieben Staffeln der Fantasyserie liegt der Romanzyklus „Das Lied von Eis und Feuer“ zugrunde. Der für die Genres Fantasy und Horror berühmte Autor George R. R. Martin schuf eine Saga von Gut und Böse, in der Liebe und Macht selbstverständlich die Hauptrollen spielen. Im Jahr 2019 soll die achte und letzte Staffel von „Game of Thrones“ ausgestrahlt werden, die bereits fix und fertig im Kasten sein soll.

Von Kontinenten und Königshäusern – kurzer Überblick für Nicht-Fans

Aerial view of Dubrovnik old city in summer, Croatia
Die Handlungsstränge des hochdramatischen Epos sind vielschichtig, denn es geht um nicht weniger als den Streit und die Kämpfe der Sieben Königreiche um den eisernen Thron, der durch den Tod des letzten Königs vakant wurde. Sieben Adelshäuser machen ihre Ansprüche auf den Thron geltend, was sich auf das Leben auf dem gesamten Kontinent Westeros auswirkt, denn es mangelt nicht an Intrigen, Kämpfen und Konflikten jeder Art.
Dann gibt es den im Osten gelegenen riesigen Kontinent Essos, der Westeros nicht gerade freundlich gesinnt ist. Es geht hin und her, denn zu den Machtkämpfen um den Thron und den Streit mit den Nachbarn kündigt sich ein harter Winter von unabsehbarer Dauer an, der das Leben auf den Kontinenten noch schwerer macht als es ohnehin schon ist. In dieser Welt können Sommer und Winter mehrere Jahre andauern, während Frühling und Herbst meist kurz und unbedeutend sind. Jetzt steht ein grausamer Winter bevor, den es irgendwie zu überleben gilt.
Zahlreiche Figuren verbinden sich zu einem bunten Bild über die Höhen und Tiefen der Politik; verschiedene Gesellschaftsverhältnisse und auch Kämpfe um Macht und Reichtum sowie unterschiedliche Religionen dürfen nicht fehlen. Es wird gekämpft, geliebt, gehasst und gestorben. Hauptfiguren tauchen auf und verschwinden wieder, so dass die Spannung stets gehalten wird und schwerlich vorhersehbar ist, wie es in der nächstfolgenden Staffel weitergehen könnte. „Game of Thrones“ ist vorzügliche Unterhaltung für alle, die noch an Helden glauben und Geschmack an den Lebensbedingungen einer längst vergangenen Zeit haben. Die Kostüme und Kulissen der Fantasysaga lassen ebenfalls keine Wünsche offen, zumal auch die Darsteller recht ansehnlich sind und sofort die Sympathie der Zuschauer gewinnen, sofern es sich nicht um allzu große Bösewichte handelt…

Königsmund, Quarth und Braavos – fantastische „Originalschauplätze“

View of Dubrovnik old city in summer, Croatia
Die Szenerie dieser Serie ist eindeutig mittelalterlich angehaucht. Daraus folgt, dass auch die Schauplätze überwiegend in Burgen, Festungen, Wasserfällen, Steinbrüchen und anderen martialisch wirkenden „Locations“ vorzufinden sind, was wiederum Einfluss auf die Drehorte nimmt. Da bietet sich Kroatien geradezu an, denn in diesem Land gibt es starke Festungsanlagen, gut erhaltene mittelalterliche Städte und einsam gelegene Naturschauplätze, die eine der Fantasie entsprungene Welt durchaus glaubhaft auf der Leinwand vermitteln können.
Ein besonders wichtiger Schauplatz des Fantasy-Spektakels ist King’s Landing, auf Deutsch Königsmund. Als Königssitz und Hauptstadt der Sieben Königreiche ist Königsmund ein stark frequentierter Handlungsort, der in beinahe jeder Episode der Serie in vielen Einstellungen zu sehen ist. Dieser Ort ist vorherbestimmt für verwickelte Handlungsstränge und strotzt geradezu vor Verrat, Lügen, Intrigen und Geheimnissen.
In der ersten Staffel der Serie wurden die Szenen von Königsmund noch in Malta gedreht. Ab der zweiten Staffel verlegte man die Hauptstadt nach Dubrovnik, was keinen Fan der Fantasieserie wirklich überraschte. Die dicken Stadtmauern, die altehrwürdigen Gebäude und die grandiose Lage der Hafenstadt auf einer von schroffen Klippen gesäumten Halbinsel sind wie dafür geschaffen, ein Hauptdrehort des Dramas zu sein. So wurde in den drei Festungen Lovrijenac, Minceta und Bokar gedreht, aber auch die einzigartige Altstadt von Dubrovnik spielt in vielen Einstellungen mit.
Nur vier Kilometer von der Hafenstadt entfernt, erreichen Sie gleich den nächsten Drehort. Am einsam gelegenen Steinbruch Dubac wurde der Marsch durch die „Rote Wüste“ zu der Stadt Quarth gedreht. Die Szene taucht in der ersten Episode der zweiten Staffel auf. Wenn Sie den Schauplatz „live“ erleben möchten, müssen Sie ein wenig nachfragen, denn der Steinbruch liegt wirklich abgelegen, und es gibt nur spärliche Hinweise auf seine Existenz…
Ebenfalls nur einen Katzensprung von Dubrovnik entfernt liegt die Insel Lokrum, alias Quarth, die „Königin aller Städte“ auf dem Kontinent Essos.
Die Gärten von Königsmund können Sie in Trsteno bewundern. Das kleine Dorf in der Nähe von Dubrovnik besitzt eine großartige Gartenanlage, die das Arboretum von Trsteno genannt wird. Mitten in der einzigartigen Sammlung exotischer Bäume und anderer Pflanzen wurden die meist konspirativen und mit zahlreichen Verschwörungen gespickten Szenen gedreht, die in den Palastgärten von King’s Landing spielen.
Für die fünfte Staffel wurde auch in der Hafenstadt Sibenik gedreht, die sich in die Stadt Braavos auf Essos verwandelte. Suchen Sie hier nach dem Haus von Schwarz und Weiß und dem Tempel des Vielgesichtigen Gottes.
Für ein solches gigantisches Filmprojekt ist der Diokletianspalast in Split geradezu prädestiniert, zu diesem Schluss kamen auch die Macher der Fantasyserie. Der antike Kaiserpalast ist in der fünften Staffel zu sehen, wo insbesondere sein Gewölbekeller als Schauplatz vieler Geheimnisse und dunkler Mythen posiert. Auch in der Altstadt von Split wurde eine berühmte Szene gedreht, die sich am Stadtmuseum „ereignet“.
Von der mittelalterlichen Festung auf der Insel Klis können Sie Ihre Blicke hinüber nach Split schweifen lassen und sich dabei vorkommen wie Daenerys, die von hier aus ihre Rückkehr plant, um wieder zu Ruhm, Macht und Glanz zu gelangen.
Auch der idyllischen Natur des Nationalparks Krka konnte das Filmteam nicht widerstehen. Vor den rauschenden Wasserfällen wurden atemberaubende Szenen gedreht. Hier zeigt sich die ländliche Gegend des Kontinents Westeros in ganzer Schönheit und Harmonie.
Obwohl es in Dubrovnik alles gibt, was für ein Mittelalterszenario benötigt wird, gibt es noch einen weiteren Drehort für die Hauptstadt Königsmund. Die spektakulären Mauern von Ston erhielten die Rolle für die Festungsanlagen von Königsmund, auf denen im Film die Soldaten des Königs patrouillierten. Sie werden heute anstelle der königlichen Truppen nur viele bunt gekleidete Besucher erblicken, was die Schönheit der Festungsmauern jedoch keinesfalls schmälert.

Selbst wenn Sie (noch) kein Fan von „Game of Thrones“ sind, kann es ein besonderes Erlebnis sein, Kroatien aus diesem Blickwinkel zu entdecken. Vielleicht machen Sie es umgekehrt und „pilgern“ von Drehort zu Drehort, um sich dann dieser fantastischen Serie zu widmen und dabei Ihr Urlaubsland mit völlig anderen Augen zu sehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Wissenswertes über Kroatien – „Game of Thrones“, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Kommentare sind bei diesem Beitrag leider nicht möglich.

AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum

Aktualisiert am 27.08.2015      © 2003-2015 Adrialin GmbH      info@adrialin.de