Adrialin

Insel Cres - Inseln - Kroatien

Informationen für Ihren Urlaub auf der Insel Cres

Wir haben 106 Unterkünfte auf der Insel Cres für Sie im Angebot.

Die Insel Cres hat ca. 3000 Einwohner und liegt im Einzugsbereich von Banjol, Rab, der nächsten größeren Stadt. Die Ortsteile von Insel Cres sind folgende: Ort Cres, Martinscica, Stivan, Miholascica, Beli, Punta Kriza, Osor, Dragozetici, Porozina, Lubenice, Valun, Belej, Merag, Ustrine - Plat.


Allgemeines

Die im nordwestlichen Teil der Kvarner Bucht gelegene Insel Cres verzaubert ihre Besucher mit ihrer erstaunlich kontrastreichen Landschaft, die sich schön und ungebändigt zugleich präsentiert. Die relativ dünn besiedelte und auf den ersten Blick eher karg und steinig erscheinende Insel Cres ist nach der Insel Krk die zweitgrößte kroatische Insel.

Cres wird oft im gleichen Atemzug mit der Nachbarinsel Losinj genannt und von vielen Besuchern nur als Transitstrecke zu der belebten Touristeninsel benutzt. Dabei hat die archaisch anmutende Natur von Cres eine Vielfalt an Reizen und Eindrücken zu bieten, die durch die Ruhe und Beschaulichkeit dieses Eilandes nur noch erhöht werden. Von weitem erscheint Cres als schroffe und zerklüftete Hügelkette, die von zahllosen niedrigen Steinmäuerchen durchzogen wird, zwischen denen Schafe an spärlich wachsenden Gräsern und Kräutern knabbern. Wer Cres jemals zu Fuß erkundet hat, kennt den betörenden und aromatischen Duft der blühenden Macchia, die besonders im Süden der Insel von Ginster, Salbei, Rosmarin und Minze durchsetzt ist.

Während der Norden von Cres mit seinen Laubwäldern besonders bei Wanderern, Mountainbikern und Jagdfreunden sehr beliebt ist, gibt sich der Süden mit dem dichten immergrünen Macchiawald sehr viel mediterraner. Der aromatische Salbeihonig und die köstlichen Lammgerichte sind nur zwei der inseltypischen Spezialitäten, die besonders im südlichen Cres anzutreffen sind. Die nördliche Insel wird von ihrem Hauptort Cres dominiert, der mit seiner autofreien Altstadt ein ideales Ausflugsziel zum Bummeln und Verweilen darstellt. Die große und überaus moderne Marina der Stadt ist ein beliebter Ankerplatz für Bootsbesitzer, und die Umgebung lässt sich mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf abwechslungsreichen Touren herrlich erkunden.

Die Inselmitte von Cres wird von einer endlos scheinenden Steinwüste geprägt, die von kilometerlangen Trockenmauern durchzogen ist. In dieser kargen Landschaft stellt das kleine idyllische Dorf Valun mit der Markuskirche und den alten malerischen Gebäuden ein kleines Kleinod an der türkisfarbenen Bucht dar. Auf abenteuerlichen Wegen erreicht man schließlich den Ort Lubenice, von dessen hohem Felsplateau man einen atemberaubenden Blick auf die Bucht Luka und weit in die Adria hinaus genießen kann. Im Süden der Insel lädt das uralte Städtchen Osor mit kopfsteingepflasterten Gassen, die von prächtig blühendem Oleander gesäumt werden, zur näheren Bekanntschaft mit Kunst und Kultur der Insel ein. Sehenswert sind die prächtige Marienkathedrale mit ihrem frei stehenden Glockenturm sowie das im ehemaligen Rathaus untergebrachte archäologische Museum und der Bischofspalast aus dem 15. Jahrhundert. Anschließend lädt der von schattenspendenden alten Bäumen umrahmte Hauptplatz von Osor mit dem einzigen Café des Ortes zum beschaulichen Verweilen ein.
Ausflüge

Für einen Ausflug bietet sich die Nachbarinsel Losinj (Lošinj) an, welche über eine Drehbrücke mit dem Ort Orso auf Cres verbunden ist. Auf Losinj wachsen besonders viele Wildblumen und Pinien. Veli Losinj ist sowohl als Kurort als auch auf Grund der großen vor seiner Küste lebenden Delfinpopulation bekannt. In Mali Losinj sind gleich mehrere Kirchen der Mutter Jesu geweiht, am schönsten ist die im barocken Stil errichtete Kirche Mariä Geburt. Das Inselmuseum zeigt sowohl Kunstwerke als auch archäologisch wichtige Fundstücke.

Auf dem Festland bietet sich die Stadt Rijeka für einen Tagesausflug an. Vom Berg Trsat aus kann die gesamte Bucht von Rijeka gesehen werden, zudem zählt die Festung auf Trsat zu den wichtigsten mittelalterlichen Bauwerken an der Adriaküste. Im Ortsteil Trsat befindet sich die älteste Marienwallfahrtskirche Kroatiens. Nach dem Besuch von Papst Johannes Paul II. wurde eine Statue des Papstes im Ort aufgestellt.

Nahe an Cres gelegen und gut mit dem Katamaran erreichbar ist auch die Insel Krk.
Sehenswürdigkeiten

Eine der schönsten aus dem Mittelalter stammende Sehenswürdigkeit in der Stadt Cres ist das Stadttor mit seiner Turmuhr. Als schönstes christliches Gotteshaus in Cres lässt sich die Kirche Maria im Schnee nennen, welche im achtzehnten Jahrhundert gebaut wurde. Auch alle weiteren zahlreichen Kirchen der Stadt lohnen einen Besuch. Aus der venezianischen Zeit lassen sich auf Cres zahlreiche Paläste finden, sehr viele von ihnen befinden sich in der Inselhauptstadt. Dort siedelten sich in der Vergangenheit Mönche des Franziskaner- als auch des Benediktinerklosters an, so dass heute zwei großartige Klosteranlagen besichtigt werden können.

In Osor wurde das ehemalige Rathaus zu einem Museum umgebaut, zu dessen schönsten Ausstellungsstücken eine Sammlung von Silbermünzen aus venezianischer Zeit gehört. Ein weiteres Thema des Museums ist die Römerzeit, aus welcher zahlreiche Fundstücke ausgestellt werden. Ein Denkmal in der Stadt erinnert an die erstmalige Erwähnung der kroatischen Währung Kunar, welche für Osor belegt ist. Das Denkmal hat die Form eines Wiesels, da der Begriff Kunar im Kroatischen neben der Währung auch das entsprechende Tier bezeichnet.

In Porozina ist die zum ehemaligen Franziskanerkloster gehörende Kirche sehr gut erhalten, während an die anderen Klostergebäude nur noch wenige Mauern erinnern.

Naturliebhaber besuchen das Ökozentrum "Caput Insulae" im Norden der Insel Cres. Das Zentrum betreut und schützt die auf der Insel lebenden Tiere. Das Informationszentrum zeigt die Vielfalt der Tierwelt auf Cres.

Eine kulturelle Sehenswürdigkeit ist für den Ort Lubenice zu erwähnen, wo vorwiegend während des Sommers ein ortstypischer Trachtentanz aufgeführt wird. Bei der mittelalterlichen Kirche ist in erster Linie der Glockenturm sehenswert.

Das Museum in Valun zeigt frühe Handschriften in kroatischer Sprache, wobei die schönste und wichtigste in der örtlichen Kirche ausgestellt wird. Bei dieser handelt es sich um die Tafel von Valun aus dem elften Jahrhundert.
Kirchen
Sportmöglichkeiten

Die bei Besuchern der Insel Cres beliebteste Sportart ist das Baden und Schwimmen im klaren Wasser der Adria. Bei den meisten Stränden auf Cres handelt es sich um gepflegte Kieselstrände, einige besonders schöne Badeplätze können nur mit dem Boot erreicht werden. Als weitere sportliche Betätigung schätzen Urlauber das Wandern in den Inselbergen.
Tauchen,  Tennis
kurzer geschichtlicher Überblick

Die erste Besiedlung der heutigen Insel Cres erfolgte bereits im Jahr 12000 v. Chr. Cres war ebenso wie die Nachbarinseln ursprünglich mit dem kroatischen Festland verbunden und wurde von diesem während der Eiszeit als Folge der Anhebung des Meeresspiegels von diesem abgespalten. Die Trennung der Inseln Cres und Losinj wurde vor etwa 2000 durch einen menschlichen Eingriff geschaffen, da zwischen ihnen ein Kanal gebaut wurde. Ziel dieses Kanals war die Verkürzung von Seewegen. Während der Antike war Cres sowohl für Griechen als auch für Römer ein wichtiger Wohnplatz, der auch in griechischen Sagen häufig erwähnt wird.

Nach der Teilung des Römischen Reiches gehörte Cres zu Ostrom (Byzanz). Die ersten kroatischen Bewohner kamen während des siebten nachchristlichen Jahrhunderts auf die Insel Cres. Zu dieser Zeit wurde die Insel vom Bischof der Erzdiözese in Osor beherrscht. Während des Jahres 841 unternahmen Sarazenen einen vergeblichen Versuch, die Insel zu erobern. Obgleich sie die Insel nicht in Besitz nehmen konnten, richteten sie großen Schaden an, da sie bei ihrem Abzug die Stadt Osor und weitere Orte in Brand setzten. Die kroatische Herrschaft über die Insel Cres wurde erstmals während des zehnten nachchristlichen Jahrhunderts anerkannt und dauerte bis 1409 ununterbrochen an. Die erstmalige Erwähnung der kroatischen Währung Kunar ist aus dem Jahr 1018 in Osor belegt. Diese Stadt wurde während des Mittelalters zeitweise von 30000 Menschen bewohnt. Heute ist Osor ein Stadtteil von Mali Losinj auf der Nachbarinsel.

Die Republik Venedig beherrschte Cres vom 16. Jahrhundert bis zum Jahr 1797, ehe die Insel an Österreich-Ungarn fiel. Zeitweise (1805 bis 1814) gehörte Cres zu Frankreich, 1920 wurde die Insel im Vertrag von Rapollo Italien zugeschlagen. Während des Zweiten Weltkrieges wurde Cres durch Deutschland besetzt und gehörte nach Kriegsende zur jugoslawischen Republik. Kroatien erklärte 1991 seine Unabhängigkeit, endgültig anerkannt wurde diese erst nach einem annähernd vier Jahre langen Krieg.
Videos

 

Urlaub auf der Insel Cres mit Adrialin

Hier finden Sie günstige Unterkünfte für Ihre nächste Reise:

image description

Suchen Sie eine Ferienwohnung, ein Ferienhaus, ein Hotel, ein Landhaus, eine Pension, ein Gästezimmer oder ein Mobilheim für Ihren Urlaub auf der Insel Cres, oder wollen Sie sich einfach nur über Insel Cres in Inseln informieren, dann sind Sie bei uns richtig.

Hier finden Sie Ferienunterkünfte wie Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Landhäuser, Hotels, Ferienanlagen, Pensionen, Gästezimmern, Mobilheime, Kreuzfahrten, Yachtcharter, Ausflüge u.a. Adrialin verfügt über ein ständig wachsendes Angebot für Ihre Reise nach Kroatien, Italien und Österreich.

Zum Angebot:
Insel Cres Ferienwohnungen, Insel Cres Ferienhäuser, Insel Cres Hotels, Insel Cres Ferienanlagen, Insel Cres Landhäuser, Insel Cres Pensionen, Insel Cres Gästezimmer, Insel Cres Mobilheime
Insel Cres, eine gute Wahl für Ihren Urlaub in Kroatien.

Mitglied im

  • Adrialin ist RDA Mitglied
  • Adrialin ist DRV Mitglied

In Partnerschaft mit

  • Adrialin ist Partner der kroatischen Tourismuszentrale

Sichere Zahlung per

 Überweisung und folgende Zahlungsarten:
PayPal, Lastschrift, MasterCard, Visa, American Express

Adrialin weltweit

  • DE
  • AT
  • IT
  • CZ
  • HU
  • SK
  • GB
  • FR
  • NL
  • PL
  • HR
  • SI
  • DK
  • SE
  • NO
  • CH
  • RU
  • BE
  • DE
    • DE DE
    • AT AT
    • IT IT
    • CZ CZ
    • HU HU
    • SK SK
    • GB GB
    • FR FR
    • NL NL
    • PL PL
    • HR HR
    • SI SI
    • DK DK
    • SE SE
    • NO NO
    • CH CH
    • RU RU
    • BE BE