Adrialin

Inseln - Kroatien

Informationen für Ihren Urlaub auf der Insel Losinj

Wir haben 549 Unterkünfte auf der Insel Losinj für Sie im Angebot.

Die Insel Losinj ragt weit in die Kvarner Bucht hinein und ist mit ihrer stark gegliederten Küste und dem üppig gedeihenden Grün ein ideales Reiseziel für Inselurlauber, die es gern lebhaft und abwechslungsreich lieben. Die gute touristische Infrastruktur, die weitläufigen Pinien-, Lorbeer und Steineichenwälder sowie die reizvollen Ortschaften machen die Insel seit dem 19. Jahrhundert zu einem beliebten Treffpunkt für Badegäste und Bootsbesitzer.

Einst war die Insel Losinj noch mit der Nachbarinsel Cres verbunden, bis die Römer die beiden Inseln mit einem Durchstich bei Osor trennten. Doch kann man sich kaum verschiedenere Welten vorstellen, als die beiden oftmals in einem Atemzug genannten Inseln Cres-Losinj. Während Cres sich karg und relativ unerschlossen gibt, präsentiert sich Losinj vollständig mediterran mit verschwenderischer Vegetation. Die Palmen, Oleanderbüsche, Orangenbäume und Agaven hat Losinj den Seefahrern zu verdanken, die ab dem 16. Jahrhundert die Meere bereisten und viele Setzlinge aus fernen Ländern auf ihre Heimatinsel brachten. Die mit den prächtig gedeihenden Exoten angelegten Parks, das milde Klima und die reizvolle Landschaft zogen bereits im 19. Jahrhundert Urlaubsgäste an, so dass die Insel auf eine lange Tradition als Fremdenverkehrsziel zurückblicken kann. Heute ist Losinj eine beliebte Touristenhochburg, die besonders zur Hauptsaison aus den Nähten zu platzen scheint. Doch auch zu den ruhigeren Zeiten herrscht in den Orten Mali Losinj und Veli Losinj immer noch quirliges Leben, dem man jedoch auf die ruhigeren Nachbarinseln Unije, Susak und Ilovik "entfliehen" kann.

Da Losinj aus einem einzigen bis zu knapp 590 Metern ansteigenden Bergrücken besteht, bietet die Insel ideale Bedingungen für ausgedehnte Wanderungen. So ist der an der Ostküste gelegene Fischerort Nerezine ein hervorragender Ausgangspunkt für schöne Touren durch das Massiv der Osorscica, das zudem auch sehr gut erschlossen und in Wanderkarten dokumentiert ist. Der Aufstieg auf den Televrina, den höchsten Berg dieses Gebirges, wird mit einem grandiosen Ausblick über die Inseln Cres und Losinj sowie die Kvarner Bucht belohnt. Nachdem Veli Losinj, die älteste und dereinst größte Stadt der Insel, zu Beginn des 20. Jahrhunderts den Strömen von Badelustigen nicht mehr gewachsen war, übernahm der Ort Mali Losinj die Führungsrolle. Dazu trägt auch die wunderschöne mit Kiefern bewachsene Bucht an der Halbinsel Cikat bei, die seit über 100 Jahren ein begehrtes Badeterrain ist. Auch Bootsbesitzer finden im großen Hafen der Stadt schöne Anlegestellen, während außerhalb des Wassers Cafés, Palmen, Blumenrabatten und plätschernde Brunnen das malerische Hafenambiente betonen. Eine besondere Attraktion ist die am Meeresgrund vor Losinj gefundene antike Bronzestatue, die nach langwieriger Restaurierung nach Mali Losinj zurückgekehrt ist.

Allgemeines

 
Ausflüge

Schöne Ausflugsziele bieten die vorgelagerten Inselchen Ilovik, Susak und Unije. Ilovik ist bei Seglern sehr beliebt, die besonders abends ideale Windverhältnisse vorfinden. Susak ist die einzige Insel im Mittelmeer, die Sanddünen vorweisen kann, was Wissenschaftler bis heute vor ein Rätsel stellt. Unije besitzt neben schönen Badeplätzen auch ein kleines, doch sehr interessantes ethnografisches Museum.
Sehenswürdigkeiten

Der im 14. Jahrhundert gegründete Ort Nerezine kann gleich mehrere Sehenswürdigkeiten vorweisen: So das aus dem 16. Jahrhundert stammende Franziskanerkloster mit Kirche und Kreuzgang. In der Klosterkirche verdienen das Altarbild des heiligen Franziskus und die Ikone „Muttergottes mit Kind“ Aufmerksamkeit. Spuren aus römischer Zeit gibt es nahe dem gut erhaltenen Wehrturm aus dem 16. Jahrhundert zu entdecken. Hier befinden sich die Überreste alter antiker Landsitze.

In Veli Losinj sollte man dem Friedhof vor dem alten Hafen einen Besuch abstatten. Die prächtigen Gräber der hier ruhenden Schiffskapitäne lassen erahnen, welche Bedeutung die Seefahrt einst für die Insel hatte.

Sehr schön ist auch die Votivkirche Mariä Verkündigung, die 1534 erbaut und 1858 erweitert wurde. Die Kirche liegt auf der Spitze der Halbinsel Cikat gleich an der Hafeneinfahrt und diente den Kapitänsfrauen als Versammlungsort, wo sie für ihre auf See weilenden Männer beteten oder nach ihnen Ausschau hielten.

Nahe von Veli Losinj wurde im Jahr 1999 die Bronzestatue eines antiken Athleten aus der Tiefe des Meeres gehoben, der seit dem 1. Jahrhundert v. Chr. auf dem Meeresgrund ruhte. Der fast zwei Meter große Bronzemann wird nach umfassender Restaurierung auf die Insel zurückkehren, wo er im prächtigen Museum des Palace Kvarner in Mali Losinj seinen endgültigen Wohnsitz erhält.
Sportmöglichkeiten

Strandvergnügen und Wassersport wird auf Losinj großgeschrieben. Surfer finden besonders an der Bucht Uvala Cikat hervorragende Windbedingungen, die in der Zeit von April bis Mai und Mitte August bis September geradezu optimal sind. Für Taucher bieten die Gewässer um Mali Losinj gute Bedingungen. So lockt das Wrack eines im Jahr 1917 gesunkenen Schiffs viele Taucher an, und eine große Höhle ist ebenfalls ein beliebtes Ziel. Sie liegt nicht allzu tief und kann daher auch von Anfängern erkundet werden. Ein sehr schönes Tauchrevier ist das Margarita-Riff vor der Insel Susak. Mit sehr viel Glück begegnet man dort einem der etwa 150 geschützten Delphine, die um die Inseln Cres und Losinj beheimatet sind. Wer seinen Urlaub nicht nur im Wasser verbringen möchte, kann sich ein Fahrrad mieten und Losinj auf den schönen Inselpfaden erkunden. Auch Wanderer und Spaziergänger nutzen die wildromantischen Wege, um die Insel nach Herzenslust zu durchstreifen.
kurzer geschichtlicher Überblick

Die Geschichte von Losinj war bis zum 14. Jahrhundert eng mit der seiner Nachbarinsel Cres verbunden. Die ersten Siedler kamen wahrscheinlich in der Jungsteinzeit auf die damals noch nicht getrennten Inseln. Gesicherte Spuren vorzeitlicher Besiedelung lassen sich jedoch erst ab der Bronzezeit mit entsprechenden Bauten und Begräbnisstätten nachweisen.

Nach der Eroberung der Insel durch die Römer wird davon ausgegangen, dass unter Kaiser Augustus, der um die Zeitenwende regiert hat, der Kanal gegraben wurde, der die damalige Insel Apsirtides in Cres und Losinj teilte. Nach dem Untergang des Weströmischen Reiches kamen beide Inseln an Byzanz, bis etwa im 11. Jahrhundert die ersten Slawen als Siedler nach Cres und Losinj kamen.

Bis zum 14. Jahrhundert wurde Losinj von seiner Nachbarinsel regiert; erst durch den Vertrag mit Osor gelangte Losinj zur Autonomie. Nach dem Niedergang der Insel Osor im 16. Jahrhundert gelangte Losinj durch die beginnende Seefahrt zu steigendem Ansehen. Landwirtschaft und Viehzucht wurden von Fischfang, Schiffsbau und Seefahrt abgelöst, was der Insel vor allem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts einigen Wohlstand und vor allem eine bedeutende Rolle einbrachte.

Der Beginn der Dampfschiffära drängte die Segelschiffe ins Abseits, so dass sich die Insel seit Ende des 19. Jahrhunderts auf den Fremdenverkehr spezialisierte.
Strände

Sehr schöne Bademöglichkeiten findet man auf der Halbinsel Kuril, die mit aromatischer Macchia bewachsen ist. So gibt es rund um den Ferienort Artatore viele kleine Buchten mit Fels- oder Kiesstränden. Der Kiefernwald spendet angenehmen Schatten und die seichte Bucht ist besonders für Kinder ein ideales Planschterrain.

Von Mali Losinj aus ist es nicht weit zur Halbinsel Cikat, die auf eine hundertjährige Tradition als Badeinsel zurückblicken kann. Auch hier bieten Kiefern angenehmen Sonnenschutz. Die Badeplätze liegen teils an Feinkies- und teilweise auf Felsstränden; sie sind alle vom Ort aus auf einem Fußweg bequem zu erreichen.

Der Inselort Veli Losinj hat sogar ein mit Feinkies bedecktes Strandbad, das südöstlich an der Bucht Rovenska liegt. Die von Agaven gesäumte Uferpromenade macht das Badevergnügen hier gleich noch ein wenig vornehmer.

Die Felsküste ist überwiegend den hüllenlosen Badefröschen vorbehalten. Immer wieder spendet ein Kieferngrüppchen Schatten, und bei klarem Wetter kann man sogar bis nach Rab, Pag und die Berge entlang der Küste schauen.

Macht man sich zu Fuß vom Strandbad aus auf den Weg entlang der Küste, gelangt man zur Bucht Krska, die auch einen Bootsanlegeplatz besitzt, und weiter zur kiesigen Javorna-Bucht, die neben einem Anlegeplatz sogar noch eine Ruine und einen bequemen Zugang zum Meer bieten kann.
Videos





 

Urlaub auf der Insel Losinj mit Adrialin

Hier finden Sie günstige Unterkünfte für Ihre nächste Reise:

image description

Suchen Sie eine Ferienwohnung, ein Ferienhaus, ein Hotel, ein Landhaus, eine Pension, ein Gästezimmer oder ein Mobilheim für Ihren Urlaub auf der Insel Losinj, oder wollen Sie sich einfach nur über auf der Insel Losinj in Inseln informieren, dann sind Sie bei uns richtig.

Hier finden Sie Ferienunterkünfte wie Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Landhäuser, Hotels, Ferienanlagen, Pensionen, Gästezimmern, Mobilheime, Kreuzfahrten, Yachtcharter, Ausflüge u.a. Adrialin verfügt über ein ständig wachsendes Angebot für Ihre Reise nach Kroatien, Italien und Österreich.

Zum Angebot:
Insel Losinj Ferienwohnungen, Insel Losinj Ferienhäuser, Insel Losinj Hotels, Insel Losinj Ferienanlagen, Insel Losinj Landhäuser, Insel Losinj Pensionen, Insel Losinj Gästezimmer, Insel Losinj Mobilheime
Insel Losinj, eine gute Wahl für Ihren Urlaub in Kroatien.

Mitglied im

  • Adrialin ist RDA Mitglied
  • Adrialin ist DRV Mitglied

In Partnerschaft mit

  • Adrialin ist Partner der kroatischen Tourismuszentrale

Sichere Zahlung per

 Überweisung und folgende Zahlungsarten:
PayPal, Lastschrift, MasterCard, Visa, American Express

Adrialin weltweit

  • DE
  • AT
  • IT
  • CZ
  • HU
  • SK
  • GB
  • FR
  • NL
  • PL
  • HR
  • SI
  • DK
  • SE
  • NO
  • CH
  • RU
  • BE
  • DE
    • DE DE
    • AT AT
    • IT IT
    • CZ CZ
    • HU HU
    • SK SK
    • GB GB
    • FR FR
    • NL NL
    • PL PL
    • HR HR
    • SI SI
    • DK DK
    • SE SE
    • NO NO
    • CH CH
    • RU RU
    • BE BE