Adrialin

Opatija - Kvarner Bucht - Kroatien

Informationen für Ihren Urlaub in Opatija

Wir haben 410 Unterkünfte in Opatija für Sie im Angebot.

Die Stadt Opatija hat ca. 12719 Einwohner und ist 18 km von Rijeka entfernt, der nächsten größeren Stadt. Die Ortsteile von Opatija sind folgende: Icici, Matulji, Veprinac, Poljane, Pobri, Rupa, Mihotici, Volosko.


Allgemeines

Opatija darf ohne Übertreibung als eine der schönsten und sensationellsten Städte Kroatiens bezeichnet werden. Dicht bewaldete Hänge ziehen sich entlang der Küste von Opatija und bilden eine ebenso schöne wie abwechslungsreiche Kulisse für das kristallklar glitzernde Meer. Schon ein Spaziergang auf der etwa zwölf Kilometer langen Uferpromenade entlang der Riviera von Opatija ist ein unvergessliches Erlebnis, das von kaum einem anderen Ort an der Adria übertroffen werden kann.

Opatija führte bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts ein beschauliches Dasein als Fischerdörfchen, das aus 35 Häusern und einer Kirche bestand. Dann ließ ein wohlhabender Kaufmann aus Rijeka die Villa Angiolina errichten und legte einen Park mit exotischen Pflanzen aus allen Kontinenten an. Die Villa wurde das Feriendomizil für viele gekrönte Häupter Europas, was rasch zu einem wahren Besucherboom führte. Könige, Zaren, Künstler und Schriftsteller zählten bald schon zum hochkarätigen Publikum des zum K.u.k-Seebad aufgestiegenen Ortes, der auch heute noch seine Besucher mit dem nostalgischen Charme der in üppiger Ausstattung schwelgenden Belle Époque anlockt. Neben der wunderschönen Lage trug auch das angenehme Klima von Opatija zu seinem spektakulären Aufstieg als elegantestes Seebad der Wiener Gesellschaft bei. Die Sommer sind nicht zu heiß und die Temperaturen ganzjährig wohltuend mild, so dass man hier in atemberaubender Umgebung sehr angenehm und luxuriös überwintern konnte.

Lebhaft und elegant zugleich geht es in Opatija an der Marsala Tita zu. Der parallel zur Küste verlaufende Boulevard wird von Hotels, Restaurants, Souvenirläden, Cafés, Bars, Geschäften, einer Markthalle, einem Einkaufszentrum sowie dem Thalassozentrum und dem Busbahnhof gesäumt. Die prächtige Villa Angiolina, mit der damals alles begann, erstrahlt heute wieder in ihrem neoklassizistischen Glanz und beherbergt das Kroatische Museum des Tourismus, das die Geschichte des Fremdenverkehrs anhand zahlreicher Fotografien, Plakaten und Postkarten sehr eindrucksvoll dokumentiert. Allein die exquisite Innenausstattung ist es wert, der Villa einen Besuch abzustatten, um anschließend den exotischen Park mit Kamelien, Bananen, Mammutbäumen und schwarzem Bambus zu erkunden.

Ebenso sehenswert ist der Sveti-Jakov-Park mit dem barocken Marmorbrunnen und der auf den Felsklippen aufgestellten Bronzefigur einer Frau, die eine Möwe auf der Hand trägt. Verschiedene Villen und Kirchen lohnen ebenfalls einen Abstecher auf einem Stadtbummel durch Opatija, so zum Beispiel die Villa Madonna am Lungomare, wo sich einst Kaiser Franz Joseph mit seiner Geliebten Katharina Schratt traf. Heute ist in dem imperialen Liebesnest ein Restaurant mit Diskothek und einer schönen Terrasse untergebracht.

Sehenswert ist auch das Grandhotel Kvarner, das 1884 als vierstöckiger Prachtbau eröffnet wurde und dank seiner extravaganten Ausstattung viele illustre Gäste vorweisen kann.
Ausflüge

Das nahegelegene Slowenien ist ein schönes Ausflugsziel, insbesondere die Grotten von Postojna. Die vom Fluss Pivka in den Kalkstein gegrabenen Höhlen enthalten auf zwei Ebenen rund 21 Kilometer Gänge im Inneren der Erde. Da dies doch eine beachtliche Strecke ist, die es zurückzulegen gilt, führt heute eine elektrische Bahn durch das Höhlensystem. Früher qualmte eine Diesellok durch die Grotten, was das Atmen wohl etwas mühsam gemacht haben dürfte.
Sehenswürdigkeiten

Um in das faszinierende Ambiente von Opatija einzutauchen, ist ein Bummel entlang der herrlichen Uferpromenade genau die richtige Einstimmung. Zahllose Restaurants mit schönen Terrassen säumen die vor über hundert Jahren angelegte Promenade „Lungomare“, die sich auf über zwölf Kilometern zwischen Opatija und Lovran erstreckt.

Auch ein Spaziergang auf der Marsala Tita, der von luxuriösen Villen, eleganten Geschäften, Hotels und Cafés flankierten „Prachtmeile“ der Stadt gewährt einen interessanten und vielseitigen Eindruck des exklusiven Seebads. Mit der in einen zauberhaften Park eingebetteten Villa Angiolina hat in Opatija alles begonnen. Die einstige Kaufmannsvilla war das erste „Ferienhaus“, dem noch viele weitere prächtige Häuser folgen sollten. Der Park begeistert mit seinen zahlreichen Exoten wie Bambus, Eukalyptus- und Mammutbäumen, die mit herrlich blühenden Kamelien, Zitronen und riesigen Magnolien in Konkurrenz stehen.

Die Pfarrkirche Sveta Marija aus dem 19. Jahrhundert ist zwar nicht ganz so alt, bietet mit ihrer Holzkuppel und den wundervollen bunten Glasfenstern einen eindrucksvollen Anblick. Auch den „Gruß an das Meer“, der auf einem Felsen im Meer steht, sollte man gesehen haben. Die reizende Bronzefigur stellt ein Mädchen dar, das eine Taube in der Hand hält. Aus einer ehemaligen Zuckerbäckerei entstand um 1900 ein Pavillon, der heute eine Gemäldegalerie beherbergt. Das Gebäude dient seit der Renovierung von 2003 den schönen Künsten.
Uferpromenade
Sportmöglichkeiten

Für Baden, Schwimmen und Wassersport gibt es in Opatija neben dem Strand auch einige Meerwasser-Schwimmbäder. Segler können unterhalb des Hotels Admiral in der hauseigenen „Admiral-Marina“ anlegen, die auch für „Nichtgäste“ zugänglich ist und über eine gute Ausstattung verfügt. Die Umgebung von Opatija ist hervorragend geeignet, um sie zu Fuß zu entdecken. Auf einem Spaziergang entlang der langen Uferpromenade gelangt man bis nach Lovran. Der „Lungomare“ führt an den schönen Villen und Gärten vorbei und windet sich anmutig an der Küste entlang. Auf diesem sehr idyllischen Spazierweg laden viele Bänke zum Ausruhen und Schauen ein. Mit etwas Glück findet man eine Sitzgelegenheit unter einer schattenspendenden Pinie oder einem Lorbeerbaum. Die Badesachen sollte man dabei stets griffbereit haben, denn von der zwölf Kilometer langen Promenade kann man überall ein erfrischendes Bad im Meer nehmen. Auch Joggern bietet der „Lungomare“ eine angenehme Laufstrecke.
Gastronomie und Unterhaltung

Bar,  Cafe,  Casino,  Discothek,  Pizzeria,  Restaurant
Einkaufen

Supermarkt
kurzer geschichtlicher Überblick

Im Jahr 1453 taucht Opatija erstmals als Abtei in der Geschichte auf. Die eigentliche Besiedelung um das Kloster herum begann erst während der französischen Besatzung 1813. Opatija gehörte bis zum Ende des Ersten Weltkriegs zu Österreich und wurde 1921 unter dem Namen „Abbazia“ Italien zugeschlagen. Erst als ein reicher Kaufmann aus Rijeka im Jahr 1844 eine prächtige Ville errichten ließ, begann der Aufstieg des damaligen Fischerdorfs mit etwa 30 Häusern zum Badeort.

Nach und nach gehörte es zum guten Ton, sich eine Ferienvilla in Opatija zu leisten, die man auch damals schon an Freunde oder fremde Urlaubsgäste vermietete. Das sehr milde Klima an der Opatija-Riviera tat ein Übriges, um zusammen mit der behaglichen Atmosphäre der Stadt den Aufstieg zum Seebad zu fördern. Alles, was in der k. u. k. Monarchie Namen und Geld hatte, ließ sich in Opatija ein Feriendomizil errichten. Der damalige Vielvölkerstaat brachte ein buntes Stilgemisch mit alpenländischen Elementen, Barock, venezianisch-gotischen und im Jugendstil errichteten Villen und Palästen hervor. Opatija konnte große Namen wie den österreichischen Kaiser Franz Joseph, den deutschen Kaiser Wilhelm II. sowie bekannte Komponisten vorweisen. Auch Schriftstellern gefiel es in der mondänen Stadt sehr gut, und James Joyce trank seinen Kaffee am liebsten im Café Imperial.
Strände

Opatija wird oft als Seebad bezeichnet, obwohl es selbst keine natürlichen Strände besitzt. Doch gibt es an den angelegten Badestränden und Meerwasser-Swimmingpools genügend Möglichkeiten, um dem unbeschwerten Badevergnügen nach Herzenslust zu frönen. So auch am Stadtstrand, der zwar „nur“ aus einer betonierten Liegefläche besteht, dafür jedoch bestens mit einer großen Anzahl von Liegestühlen und Sonnenschirmen ausgestattet ist, die man je nach Bedarf mieten kann.

Der ebenfalls künstlich angelegte Slatina-Strand bietet neben guten Bademöglichkeiten auch einen Surfbrett-Verleih. Während es an diesen direkt bei der Stadt gelegenen Stränden zur Hochsaison durchaus sehr lebhaft und eng zugehen kann, bieten die vielen netten kleinen Badebuchten entlang der Strandpromenade sehr viel ruhigeren und individuelleren Badespaß.

Die meisten Hotels in der Nähe des Meeres verfügen ebenfalls über eigene Badebuchten und besitzen darüber hinaus auch schöne Meerwasser-Pools. Wer die Promenade entlang schon nach Lovran spaziert ist, findet dort zwei schöne Badebuchten, von denen eine gegenüber vom Hotel Splendid liegt. Die größere Bucht liegt sehr reizvoll am Park Kormuscak, den man etwas außerhalb des Ortes in Richtung Opatija findet. Freunde von richtig turbulentem Strandleben fühlen sich am Kiesstrand von Medveja in ihrem Element. Der hinter Lovran gelegene Ort bietet neben buntem Gewimmel auch gute Möglichkeiten für interessante Tauchausflüge in der Umgebung.
Videos

 

Urlaub in Opatija mit Adrialin

Hier finden Sie günstige Unterkünfte für Ihre nächste Reise:

image description

Suchen Sie eine Ferienwohnung, ein Ferienhaus, ein Hotel, ein Landhaus, eine Pension, ein Gästezimmer oder ein Mobilheim für Ihren Urlaub in Opatija, oder wollen Sie sich einfach nur über Opatija in Kvarner Bucht informieren, dann sind Sie bei uns richtig.

Hier finden Sie Ferienunterkünfte wie Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Landhäuser, Hotels, Ferienanlagen, Pensionen, Gästezimmern, Mobilheime, Kreuzfahrten, Yachtcharter, Ausflüge u.a. Adrialin verfügt über ein ständig wachsendes Angebot für Ihre Reise nach Kroatien, Italien und Österreich.

Zum Angebot:
Opatija Ferienwohnungen, Opatija Ferienhäuser, Opatija Hotels, Opatija Ferienanlagen, Opatija Landhäuser, Opatija Pensionen, Opatija Gästezimmer, Opatija Mobilheime
Opatija, eine gute Wahl für Ihren Urlaub in Kroatien.

Mitglied im

  • Adrialin ist RDA Mitglied
  • Adrialin ist DRV Mitglied

In Partnerschaft mit

  • Adrialin ist Partner der kroatischen Tourismuszentrale

Sichere Zahlung per

 Überweisung und folgende Zahlungsarten:
PayPal, Lastschrift, MasterCard, Visa, American Express

Adrialin weltweit

  • DE
  • AT
  • IT
  • CZ
  • HU
  • SK
  • GB
  • FR
  • NL
  • PL
  • HR
  • SI
  • DK
  • SE
  • NO
  • CH
  • RU
  • BE
  • DE
    • DE DE
    • AT AT
    • IT IT
    • CZ CZ
    • HU HU
    • SK SK
    • GB GB
    • FR FR
    • NL NL
    • PL PL
    • HR HR
    • SI SI
    • DK DK
    • SE SE
    • NO NO
    • CH CH
    • RU RU
    • BE BE