Adrialin

Kastela - Dalmatien - Kroatien

Informationen für Ihren Urlaub in Kastela

Wir haben 98 Unterkünfte in Kastela für Sie im Angebot.

Der Ort Kastela ist 15 km von Trogir entfernt, der nächsten größeren Stadt. Die Ortsteile von Kastela sind folgende: Kastel Gomilica, Kastel Sucurac, Kastel Stari, Kastel Luksic, Kastel Stafilic, Kastel Kambelovac, Kastel Novi.


Allgemeines

Die von Split nach Trogir führende Kastela, die Straße der Kastelle, ist ein Geheimtipp für alle, die diese Strecke nicht einfach nur rasch hinter sich bringen möchten, sondern um an der schönen Kastelanski-Zaljev-Bucht entlang zu fahren und den sieben Kastela-Orten ein wenig Zeit zu widmen. Dabei gibt es auch sieben trutzige alte Kastelle zu bestaunen, die einst als Verteidigung gegen die heranziehenden Türken errichtet wurden.

Die "Bucht der Burgen" wie Kastela auch übersetzt wird, zeigt sich heute von ihrer romantischen und malerischen Seite, was Ende des 15. Jahrhunderts hier keineswegs der Fall war. Zu dieser Zeit errangen die Türken in der nahegelegenen Ebene Krbavskopolje einen bedeutenden Sieg und rückten zur Küste hin vor, was viele Menschen zur Flucht ans Meer veranlasste. Mächtige Kastelle wurden errichtet und die Dörfer mit Schutzmauern umgeben. Die Burgen zeigten sich der Landseite als trutzige Festungen, die mit Zugbrücken, Wehrtürmen und dicken Mauern ein durchaus abschreckendes Bild boten. Vom Meer jedoch erschienen die Kastelle fast wie romantische Sommerresidenzen ohne Befestigungsanlagen, da vom Wasser keine unmittelbare Gefahr drohte. Nachdem Mitte des 17. Jahrhunderts die Festungen überflüssig geworden waren, zog es immer mehr Siedler in die Nähe der Burgen, wo sie ihre Häuser aus den Steinen der einstigen Wehrmauern errichteten. Heute sind noch sieben der ursprünglich 16 Kastelle vorhanden und können auf der etwa 16 Kilometer langen Strecke zwischen Split und Trogir besichtigt werden. Da sich rings um die Burgen viele Siedler niedergelassen hatten, entstanden überall kleine Dörfer, die man auch die sieben Kastela-Orte nennt.

Mit dem Fahrrad lassen sich die Kastela-Orte am schönsten und bequemsten entdecken, da man mit dem Auto immer wieder zur Hauptstraße zurück muss und dabei leicht die Orientierung verlieren kann. Im Ort Kastel Stafilic ist neben den Überresten der Burg auch der aus dem 17. Jahrhundert stammende Kirchturm sehenswert. Doch die Hauptattraktion ist der 1.500 Jahre alte Olivenbaum, dessen Durchmesser stolze 22 Meter beträgt. In Kastel Novi und Kastel Stari sind die ortsansässigen Kirchen ebenfalls einen Besuch wert. Das Kastell Luksic liegt malerisch im Grünen und auch der Ort kann mit einem Botanischen Garten aufwarten. Interessant ist der Wehrturm der Burg in Kastel Kambelovac, der in einer zylindrischen Form errichtet wurde. Doch der schönste der sieben Kastela-Orte ist zweifellos das auf der Insel Gomile gelegene Kastel Gomilica, das sich seine scheinbar unberührte Originalität am besten bewahren konnte. Kastel Sucurac ist schließlich der siebte und älteste Ort an der Kastela-Bucht, wo die ersten Siedler bereits im 9. Jahrhundert lebten.
Ausflüge

Zu den besonders einprägsamen Erlebnissen gehören die Ausflüge in die nähere, aber auch in die fernere Umgebung. Ereignisreich ist z.B. ein Abstecher nach Split, der historischen Stadt mit interessanten Bauwerken, wie z.B. dem Diokletianpalast.
Sehenswürdigkeiten

Die im Renaissancestil errichteten Kastelle sind alle nach dem gleichen Muster entstanden. Sie können noch heute besichtigt werden. Die Wachtürme sind dem Norden zugewandt. Dadurch wurde erreicht, dass der Feind schnell gesichtet werden konnte. Zwischen den Türmen befindet sich die Sela Vrata, „Des Dorfes Tor“. Die Wohnräume sind im südlichen Teil der Festung. Sie wurden auf kleinen Felsen erbaut, in unmittelbarer Nähe eines Bootssteges, von welchem aus die rasche Flucht über das Meer gelingen sollte. Beeindruckend sind die großzügig angelegten Innenhöfe der Kastelle.

Das Kastel Stafilic wurde im Jahre 1506 vom Gutsherr Stjepan Stafileo errichtet. Da die Festung von einem Kanal umgeben ist, erreicht man sie in erster Linie über bewegbare Brücken. Einen unvollendeten Turm, den Nehaj-Turm aus dem Jahre 1548 entdecken wir im Westen dieses großartigen Bauwerks.
Besuchen Sie auch den 1.500 Jahre alten Olivenbaum, eine großartige Sehenswürdigkeit in Kastel Stafalic.

Das Kastel Novic ließ der Adelige Antun Cipiko im Jahre 1512 erbauen. Die prunkvolle Burg mit kunstvollen Verzierungen an den Fenstern und an den Balkonen diente dem Gutsbesitzer aus Trogir als Sommerresidenz. Sehenswert ist auch der Cippicioturm und der Biblische Garten, in dem Pflanzen, die in der Heiligen Schrift benannt wurden, angebaut werden.

In Kastel Stari wurde 1446 die Festung auf einem Felsen errichtet. Der Bauherr war der Heerführer Koriolan Cipiko. Dieses Gebäude diente als Festung, jedoch auch als Palast. Umrisse des alten Dorfes von 1507 sind noch heute erkennbar. Vom Festland aus erreicht man das Schloss über eine bewegliche Brücke. Sehenswert ist auch die Kirche des Heiligen Johannes des Täufers von 1723. Sie wurde im Barockstil erbaut. Auf dem Hauptplatz des Cippico-Kastells wird heute Obst, Gemüse und Fisch angepriesen.

Im Kastel Luksic mit den beiden Verteidigungstürmen befindet sich heute das Stadtmuseum. Die Festung des Kastel Gomilica diente als Kloster der Bedediktinerinnen. In diesem Ort ist auch die wunderschöne romanische Kirche des Heiligen Kuzma und Damjan zu besichtigen. Sie gilt als eine der ältesten Kirchen in der Region.
Kirchen
Sportmöglichkeiten

Der Ferienort Kastela ist wunderbar geeignet für einen abwechslungsreichen Akitivurlaub. Sie finden hier eine große Auswahl an Sport- und Freizeitaktivitäten vor. Auf dem Wasser haben Sie die Möglichkeit zum Segeln, Surfen und Bootfahren. Im angenehm temperierten Wasser können Sie wunderbar tauchen, schnorcheln und vor allem im kristallklaren Meer schwimmen.Am Strand und im Ortsinneren stehen Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung, sich sportlich zu betätigen. Relaxen am Strand ist zwar sehr erholsam, jedoch gehört zu jedem Urlaub eine gehörige Prise Bewegung. Spielen Sie Tennis? In den Hotels Resnic und Palace, in den Kastelas Stafilic und Stari stehen Tennisplätze zur Verfügung. Sie können auch Tischtennis, Hallenfußball, Basketball und vieles mehr spielen. Wie wäre es mit einem Beachvolleyball-Match? Auch Motorsport wird angeboten: Erleben Sie z.B. aufregende Quad-Fahrten in die Umgebung von Kastela. Erkunden Sie die zauberhafte Umgebung per Fahrrad oder erwandern Sie wunderschöne Landschaften. Ganz Mutige üben sich im Freeclimbing und Klettern in der Gebirgslandschaft nahe Kastela. Es gibt so viele Möglichkeiten, den Urlaub in diesem einzigartigen Ferienparadies zu genießen.
Schwimmen
Gastronomie und Unterhaltung

Cafe,  Restaurant
Einkaufen

Bäckerei,  Kleiner Laden
kurzer geschichtlicher Überblick

Die Region an der Bucht von Kastela war von jeher ein beliebter Ort, um sich anzusiedeln. Das Meer ermöglichte umfangreichen Fischfang, das fruchtbare Land konnte landwirtschaflich hervorragend zum Oliven- und Weinanbau genutzt werden. Im 7. Jahrhundert siedelten sich die Kroaten in der Gegend um Kastela an. Dank des agrarwirtschaftlichen Aufschwungs wurde die Region zum Mittelpunkt des Landes. Die inzwischen zum Christentum konvertierten Kroaten erbauten ihre Siedlungen in dieser fruchtbaren Gegend.

Die Siedler durften sich leider nicht lange im Frieden wähnen. Anfang des 16. Jahrhunderts kam es zum Krieg gegen die Türken. Aus Furcht vor den Angriffen flohen die Bewohner in die Berge. Hier verschanzten sie sich innerhalb der bereits vorhandenen Festungen. 16 Adlige errichteten daraufhin an der Küste 20 imposante Schlösser und Burgen die, besonders befestigt, vor den Angriffen des Feindes schützen sollten. Rund um diese Festungen siedelte sich vor etwa 500 Jahren die Landbevölkerung an. So entstanden Dörfer rund um die Kastelle, unter deren Schutz die Landbevölkerung sich sicher wähnte.

Die Menschen hatten jedoch nicht mit den Barbaren gerechnet. Im frühen Mittelalter vernichtete dieses brutale Volk fruchtbare Siedlungen, einzelne Kastelle wurden durch Feuer zerstört, einige ganz abgerissen. Die Anwohner wurden vertrieben. Sie ließen sich jedoch nicht davon abhalten, im 17. Jahrhundert wieder zurückzukehren und die Dörfer und Städte neu aufzubauen. Die Siedlungen wurden über die Stadtmauern hinaus ausgeweitet, wunderschöne Kirchen wurden errichtet.
Schließlich wurde aus den Kastellen eine Stadt mit sieben verschiedenen Stadtteilen. Heute ist Kastela eine beliebte Touristenhochburg, besonders dank des überaus milden Klimas, der wunderschönen Strände, der mediterranen, zauberhaften Flora, der schmackhaften kulinarischen Spezialitäten und der abwechslungsreichen Sport- und Freizeitangebote.

Urlaub in Kastela mit Adrialin

Hier finden Sie günstige Unterkünfte für Ihre nächste Reise:

image description

Suchen Sie eine Ferienwohnung, ein Ferienhaus, ein Hotel, ein Landhaus, eine Pension, ein Gästezimmer oder ein Mobilheim für Ihren Urlaub in Kastela, oder wollen Sie sich einfach nur über Kastela in Dalmatien informieren, dann sind Sie bei uns richtig.

Hier finden Sie Ferienunterkünfte wie Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Landhäuser, Hotels, Ferienanlagen, Pensionen, Gästezimmern, Mobilheime, Kreuzfahrten, Yachtcharter, Ausflüge u.a. Adrialin verfügt über ein ständig wachsendes Angebot für Ihre Reise nach Kroatien, Italien und Österreich.

Zum Angebot:
Kastela Ferienwohnungen, Kastela Ferienhäuser, Kastela Hotels, Kastela Ferienanlagen, Kastela Landhäuser, Kastela Pensionen, Kastela Gästezimmer, Kastela Mobilheime
Kastela, eine gute Wahl für Ihren Urlaub in Kroatien.

Mitglied im

  • Adrialin ist RDA Mitglied
  • Adrialin ist DRV Mitglied

In Partnerschaft mit

  • Adrialin ist Partner der kroatischen Tourismuszentrale

Sichere Zahlung per

 Überweisung und folgende Zahlungsarten:
PayPal, Lastschrift, MasterCard, Visa, American Express

Adrialin weltweit

  • DE
  • AT
  • IT
  • CZ
  • HU
  • SK
  • GB
  • FR
  • NL
  • PL
  • HR
  • SI
  • DK
  • SE
  • NO
  • CH
  • RU
  • BE
  • DE
    • DE DE
    • AT AT
    • IT IT
    • CZ CZ
    • HU HU
    • SK SK
    • GB GB
    • FR FR
    • NL NL
    • PL PL
    • HR HR
    • SI SI
    • DK DK
    • SE SE
    • NO NO
    • CH CH
    • RU RU
    • BE BE