Kroatien Urlaub mit Adrialin

Bahnreise Kroatien

Anreise mit der Bahn

Kroatien hat direkte Bahnverbindungen mit Slowenien, Ungarn, Italien, Österreich, der Schweiz, der Slowakei, Frankreich, Deutschland, Bosnien und Herzegowina und Serbien, sowie indirekte Verbindungen mit fast allen europäischen Ländern.

Fragen Sie bei der Auskunft der Deutschen Bahn AG.

Bahnreise Kroatien

Eine Fahrt nach Kroatien mit dem Zug ist je nach Wohnort eine sehr angenehme Reisevariante. Man sitzt bequem, kann sich auf vielerlei Art die Zeit vertreiben und genießt außerdem den schönen Ausblick auf die vorübereilende und sich ständig verändernde Landschaft.

Besonders komfortabel ist die Zugverbindung von München aus. Von dort aus fahren mehrmals täglich Eurocity-Züge sowie ein Inter-City über Salzburg und Ljubljana nach Zagreb. Wer keine kostbare Tageszeit mit der Anreise verlieren möchte, kann den Nachtzug nehmen. So kann man beispielsweise gegen 23.30 Uhr in München einsteigen, um nach einer ausgiebigen Nachtruhe am nächsten Morgen etwa um 8.30 Uhr in Zagreb oder eine halbe Stunde später in Rijeka anzukommen. Da es wegen der ständig in Veränderung begriffenen Preispolitik der Bahn sehr schwierig ist, Aussagen zu den Kosten zu treffen, sollte man sich jeweils zeitnah nach den gültigen Tarifen erkundigen. Die Bahn bietet durchgehend recht interessante Sparangebote an, die oft auch mit verschiedenen Kundenkarten oder ähnlichen Rabatten kombiniert werden können. Am günstigsten fahren stets die Frühbucher, die teilweise mit Spartickets mit bis zu 50 % Ermäßigung reisen können. Besonders zu den Hauptreisezeiten ist rechtzeitiges Buchen gefragt, da auch bei der Bahn die Anzahl der Spartickets beschränkt ist.

Wer sein Fahrrad im Zug mit nach Kroatien befördern möchte, sieht sich einer echten Herausforderung gegenüber gestellt. Nach Kroatien fährt einmal täglich ein Zug mit Fahrradtransport nach Zagreb. Die Mitnahme des Drahtesels muss außerdem drei Monate vor Reisebeginn gebucht werden; das Gleiche gilt auch für die Rückreise des Fahrrads. Näheres erfährt man bei der Radfahrer-Hotline oder im Internet. Wer dennoch nicht auf sein Rad verzichten möchte und die Mühe einer peniblen Verpackung nicht scheut, kann sich seinen fahrbaren Untersatz mit dem Kurierdienst der Bahn nachschicken lassen. Dazu muss das Fahrrad in einen speziellen Radkarton verpackt werden, der wiederum mit einen Gepäckschein versehen sein muss. Die Kosten halten sich in Grenzen, doch sollte man sich überlegen, ob der Aufwand sich lohnt, zumal man sich in Kroatien recht bequem ein Rad mieten kann.

Wer der Reise mit dem Zug zugleich ein wenig Abenteuergeist beifügen möchte, kann den Nachtreisezug nach Venedig nehmen. Dort bietet sich ein kurzer Aufenthalt in der Lagunenstadt an, bis man mit dem Schnellboot nach Kroatien übersetzt. Nachtzüge nach Venedig fahren von Hamburg, Dortmund und München ab. Ebenfalls eine gute Variante ist die Fahrt mit dem Autoreisezug, der von Hamburg und Frankfurt aus nach Rijeka verkehrt. Diese nicht ganz billige Anreise ist aber auf jeden Fall umweltschonend.

Mitglied im

  • Adrialin ist RDA Mitglied
  • Adrialin ist DRV Mitglied

In Partnerschaft mit

  • Adrialin ist Partner der kroatischen Tourismuszentrale

Sichere Zahlung per

 Überweisung und folgende Zahlungsarten:
PayPal, Lastschrift, MasterCard, Visa, American Express

Adrialin weltweit

  • DE
  • AT
  • IT
  • CZ
  • HU
  • SK
  • GB
  • FR
  • NL
  • PL
  • HR
  • SI
  • DK
  • SE
  • NO
  • CH
  • RU
  • BE
  • DE
    • DE DE
    • AT AT
    • IT IT
    • CZ CZ
    • HU HU
    • SK SK
    • GB GB
    • FR FR
    • NL NL
    • PL PL
    • HR HR
    • SI SI
    • DK DK
    • SE SE
    • NO NO
    • CH CH
    • RU RU
    • BE BE