Kroatien Urlaub mit Adrialin

Kroatien Lexikon H

Kroatien Reiselexikon

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Hinterland - oder Kroatiens reizvolle Attraktionen jenseits der Küste

Der Begriff "Hinterland" hat oft einen etwas abwertenden Beigeschmack. Dabei werden Gedanken an Hinterwäldler und "hinter den sieben Bergen" ebenfalls assoziiert wie Rückständigkeit oder schläfrige Langeweile. Wer jemals das kroatische Hinterland für sich entdeckt hat, wird mit diesen Gedankenverknüpfungen gründlich aufräumen und diesen Landesteil künftig als Geheimtipp und Reiseziele für traumhafte Urlaubswochen betrachten.

Schon das Landesinnere von Istrien zeigt sich seinen Gästen von seiner reizvollen und bezaubernden Seite. Das wildromantische Mirna-Tal und seine Umgebung ist ein Paradies für Individualisten, Naturliebhaber und Feinschmecker zugleich. Hier kommen Freunde trutziger Burgen und ehrfurchtgebietender Kastelle ebenso auf ihre Kosten wie Wanderer, die auf ihren Touren durch Wälder, Täler und Hügel die landschaftlichen Schönheiten in vollen Zügen genießen. In der feuchten Erde der Wälder gedeihen auch die köstlichen Trüffel, die das istrische Hinterland im Herbst zum Treffpunkt einer internationalen Feinschmeckergemeinde verwandeln.

Es ist der wechselvollen Vergangenheit der Städtchen und Dörfer im Mirna-Tal geschuldet, dass selbst kleine Weiler von gewaltigen Befestigungsanlagen umgeben werden. Im Mittelalter wurden auf vielen Bergen Kastelle errichtet, die eine gute Aussicht auf anrückende Feinde und zugleich Schutz vor den Eindringlingen boten. Um diese Burgen und Festungen herum entwickelten sich Dörfer und Städte, deren historische Ortskerne sich ihr malerisches Flair bis heute bewahrt haben. Einige dieser Orte werden nur noch von wenigen Menschen bewohnt, so dass ihnen der Eindruck von Geisterstädtchen anhaftet, die dieser Region einen zusätzlichen märchenhaften Reiz verleiht.

Das Hinterland von Istrien ist auch ein ideales Terrain für ausgedehnte Touren mit dem Mountainbike. Man muss nicht unbedingt die Tour-de-France-Reife besitzen, um die hügelige Landschaft auf dem Drahtesel zu erkunden. Wem manche Berge zu hoch erscheinen, der kann sein Rad entweder schieben oder sich im grünen Gras eine Ruhepause gönnen und den unerreichbar wirkenden "Gipfel" zum Ziel meditativer Betrachtungen erheben. Mit das Schönste an einer Radtour durch das Landesinnere sind die genussvollen Versuchungen, die in Gestalt von hübschen Gasthöfen und Weingütern am Wegesrand "lauern" und die erschöpften Radler mit vielerlei Köstlichkeiten aus Küche und Keller laben. Selbstverständlich können diese Touren auch in Wanderstiefeln zurückgelegt werden; über schöne Wanderungen kann man sich in den Touristikzentren informieren, wo man auch die entsprechenden Karten erhält.

Auch das Hinterland von Nordkroatien bietet ein völlig anderes Erscheinungsbild, als man es von der Küste gewohnt ist. An der slowenischen Grenze und auch in Slowenien selbst locken wunderschöne und weltberühmte Höhlen wie die Grotten von Postojna zu einem Abstecher in die Unterwelt. Die Höhlen mit den faszinierenden Tropfsteingebilden sind von Opatija aus in etwa eineinhalb Stunden erreichbar und werden sich garantiert in die Rubrik "unvergessliche Urlaubserlebnisse" einreihen.

Von Rijeka aus gelangt man nach etwa einer Stunde Fahrt zum Risnjak-Nationalpark, der eines der unberührtesten und urwüchsigsten Waldgebiete Kroatiens umfasst. Hier finden Naturliebhaber alles, was das Herz begehrt. Hohe Berge mit atemberaubender Fernsicht belohnen Wanderer nach dem mühevollen Aufstieg, und auch die Pflanzenwelt des Nationalparks versetzt nicht nur Botaniker in Entzücken. Wer immer schon wilden Tieren in freier Natur begegnen wollte, kann sich hier mit Luchsen, Gämsen und diversen Vogelarten fast Auge in Auge gegenüberstehen. Im Nationalpark gibt es auch Wölfe und Braunbären, doch lassen sich diese Gesellen sehr selten blicken, das sie es vorziehen, aus dem Gebüsch heraus die Spezies „Wanderer“ zu bestaunen.

Wer sein Urlaubsquartier in Senj aufgeschlagen hat, sollte die etwa 90 Kilometer lange Fahrt zu den Plitvicer Seen nicht scheuen. Der gleichnamige Nationalpark ist ein Erlebnis für sich, da man hier von der Natur geschaffene „Wasserkunst“ bestaunen kann, die an Einfallsreichtum kaum zu übertreffen ist. Da die Wasserfälle, Kaskaden und Staubarrieren ihr Erscheinungsbild ständig verändern, ist es mit einem einmaligen Besuch der Plitvicer Seen, für den man übrigens mindestens einen Tag einplanen sollte, kaum getan …

Auch der südlich von Senj gelegene Nationalpark Nord-Velebit zählt zu den landschaftlichen Highlights des kroatischen Hinterlands. Im Botanischen Garten Velebit wetteifern einheimische Rotbuchen und Kiefern mit alpinen Immigranten wie Enzian, Alpenrose und dem Sehnsuchtsblümchen Edelweiß um die Gunst der Betrachter. Hier hat man nun die Möglichkeit, beinahe auf Tuchfühlung mit jungen Braunbären zu gehen: im Bärenrefugium Kuterevo werden verwaiste Bärenkinder aufgezogen und für das Leben in der Wildnis fit gemacht.

Wer dort wandern und klettern möchte, wo einst Winnetou und Old Shatterhand heldenhafte Kämpfe mit Bösewichten ausgefochten haben, wird im Paklenica-Nationalpark am Ziel seiner Wünsche sein. Steil aufragende Felsmassive, an denen Freeclimber wie schwindelfreie Insekten zu kleben scheinen, und wunderschöne Wanderstrecken machen diesen Nationalpark zum puren Natur- und Outdoor-Erlebnis.

Das Landesinnere von Dalmatien kann auch mit einigen sehenswerten Städten aufwarten. Die Pfarrkirche im Franziskanerkloster der Stadt Sinj rühmt sich, ein aus dem 17. Jahrhundert stammendes Titularbild zu besitzen, dem sogar wundersame Heilkräfte zugeschrieben werden. Weniger mysteriös, dafür umso martialischer präsentiert sich die Festung Kamicak oberhalb von Sinj, die einen grandiosen Ausblick über die Stadt und das Hinterland verspricht. Ein Abstecher nach Drnis führt zu einer ehemals türkischen Festung, die einen nicht minder schönen Aussichtspunkt darstellt.

Mitglied im

  • Adrialin ist RDA Mitglied
  • Adrialin ist DRV Mitglied

In Partnerschaft mit

  • Adrialin ist Partner der kroatischen Tourismuszentrale

Sichere Zahlung per

 Überweisung und folgende Zahlungsarten:
PayPal, Lastschrift, MasterCard, Visa, American Express

Adrialin weltweit

  • DE
  • AT
  • IT
  • CZ
  • HU
  • SK
  • GB
  • FR
  • NL
  • PL
  • HR
  • SI
  • DK
  • SE
  • NO
  • CH
  • RU
  • BE
  • DE
    • DE DE
    • AT AT
    • IT IT
    • CZ CZ
    • HU HU
    • SK SK
    • GB GB
    • FR FR
    • NL NL
    • PL PL
    • HR HR
    • SI SI
    • DK DK
    • SE SE
    • NO NO
    • CH CH
    • RU RU
    • BE BE