Kroatien Urlaub mit Adrialin

Kroatien Reiselexikon

Kroatien Reiselexikon

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Nationalparks – von Wäldern, wilden Tieren und Winnetous Spuren

Das abwechslungsreiche Landschaftsbild Kroatiens präsentiert sich vor allem in den zahlreichen Nationalparks von seiner spektakulären und atemberaubenden Seite. Hier wechseln sich schroffe Gipfelgrate mit malerischen grünen Tälern ab, denen tosende Wasserfälle und idyllische Seen ein wildromantisches Flair verleihen. Aber auch die kroatische Inselwelt kann mit beeindruckenden Naturschönheiten aufwarten, die es zu entdecken und zu erkunden gilt.

Nationalpark Brijuni-Inseln

Der in Istrien gelegene Nationalpark erstreckt sich über zwei große und zwölf kleine Inseln und wird zu Recht als Paradiesgarten mitten in der Adria bezeichnet. Die ursprünglich zum Festland gehörende Inselgruppe bietet zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten ideale Lebensbedingungen und zählt zu einem der beliebtesten Ausflugsziele der großen istrischen Halbinsel.

Vom Hafen von Fazana aus gelangt man nach kurzer Fahrt zu den drei Kilometer vom Festland entfernten Brijuni-Inseln, auf denen bereits die alten Römer ihre prächtigen Sommerresidenzen errichten ließen, da auch sie die Schönheit dieser Inselwelt durchaus zu schätzen wussten. Ein Highlight des Nationalparks ist der weitläufige Safaripark, auf dessen Gelände sich Wisente, Mufflons, Schaufelhirsche und Hasen munter tummeln.

Nationalpark Kornati

Die Kornateninseln werden wegen der unberührten Landschaft auf den etwa 150 überwiegend unbewohnten Eilanden auch "Robinsoninseln“ genannt. Auf den einsamen Inseln fühlen sich Wassersportler, Naturfreunde und Individualisten gleichermaßen wohl, zumal dem Massentourismus hier kategorische Grenzen gesetzt werden.

So karg und spärlich bewachsen sich die Oberfläche der Inselgruppe präsentiert, so üppig, bunt und artenreich geht es dagegen unter Wasser zu. Der Nationalpark Kornati bietet besonders für Taucher und Schnorchler paradiesische Bedingungen, da hier rund 300 Meerestierarten beobachtet und bestaunt werden können.

Nationalpark Krka

Nicht weit von der Küste entfernt begeistert der Nationalpark Krka seine Besucher mit dem ungestümen Lauf des gleichnamigen Flusses, der sich auf seinem Weg zum Meer mit grandiosen Wasserfällen und wilden Kaskaden in wilden Kapriolen austobt, bis er sich bei Skradin mit den Fluten der Adria vermischt. Ein malerischer Wanderpfad, der durch eine herrlich romantische Landschaft führt, stellt einen reizvollen Kontrapunkt zu den tobenden Wassermassen dar.

Ein Ausflug zur Klosterinsel mitten im See und ein erfrischendes Bad zu Füßen des Skradinski buk, des größten, schönsten und imposantesten Wasserfalls im Nationalpark, zählen zu den unvergesslichen Erlebnissen, die diese spektakuläre Naturlandschaft ihren begeisterten Gästen bietet.

Nationalpark Mljet

Wunderschöne Wälder, die sich in Salzseen spiegeln, und vor allem die wohltuende Ruhe und Abgeschiedenheit machen den Reiz dieses Nationalparks aus, zu dem der Reichtum an Sagen und Legenden dieser Insel seinen Teil beiträgt. Das Areal des Nationalparks umfasst etwa ein Drittel der gesamten Insel und bietet paradiesische Bedingungen für Wanderer, Wassersportler und entdeckungsfreudige Naturliebhaber.

Auch Mungos fühlen sich auf Mljet seit Beginn des 20. Jahrhunderts heimisch. Die aus Indien "importierte" Schleichkatze wurde hier angesiedelt, um der Schlangenplage Herr zu werden. Mittlerweile sind fast alle Schlangen verspeist, und die Mungos tun sich unter anderem an Vogeleiern gütlich, was so nicht beabsichtigt war …

Nationalpark Paklenica

Das phänomenale Bergpanorama und die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt machen den küstennahen Nationalpark zu einem beliebten Ausflugsziel, das eine angenehme Abwechslung zum Strandurlaub darstellt. Hoch im Himmel drehen über 200 Vogelarten ihre luftigen Kreise, während Wildschweine, Wiesel, Marder und Wölfe die Wälder durchstreifen. Auch Reptilien wie Schlangen und sogar Feuersalamander kann man mit etwas Glück und Geduld beobachten.

Wandern, Spaziergänge, halsbrecherische Kraxeleien an Berghängen und "Pilgertouren" zu den Originalschauplätzen der unvergesslichen Karl-May-Filme zählen zu den beliebtesten Aktivitäten in diesem Nationalpark.

Nationalpark Plitvicer Seen

Einzigartige Naturphänomene und vom veränderlichen Karst geprägte Wasserspektakel lassen einen Aufenthalt im Nationalpark Plitvicer Seen zum Höhepunkt jedes Kroatien-Urlaubs werden. Die malerischen Wasserfälle und die überwältigenden Kaskaden sorgen für atemberaubende Wasserspiele auf den insgesamt 16 größeren und kleineren Seen.

Die Plitvicer Seen erstrecken sich auf einer Gesamtfläche von über sieben Kilometern in unterschiedlichen Höhenlagen und garantieren ein unvergessliches Naturschauspiel, wenn der Fluss Korana sich von einem See in den nächsten ergießt und die verschiedenen Höhenunterschiede mittels pittoresker Kaskaden oder tobender Wasserfälle überwindet.

Nationalpark Risnjak

Nicht weit von Rijeka entfernt erhebt sich das Bergmassiv des Gorski kotar und bietet mit dem Nationalpark Risnjak herrliche Bedingungen für Wanderer, Bergsteiger und Besucher, die einfach nur den unvergleichlichen Weitblick genießen möchten. Dieser Nationalpark zählt zu den waldreichsten im ganzen Land; hier fühlen sich Wölfe, Luchse, zahlreiche Vogelarten und sogar Braunbären heimisch.

Der Nationalpark ist ein ideales Terrain für ausgedehnte – auch mehrtägige – Touren durch die grandiose Bergwelt, die auch für geübte Wanderer durchaus beachtliche Herausforderungen bietet.

Nationalpark Nord-Velebit

Hier zeigt sich das kroatische Küstenland von seiner eindrucksvollen gebirgigen Seite. Gewaltige Gipfel und schroffe Bergmassive bilden eine stimmungsvolle Kulisse für den Botanischen Garten Velebit, in dem sowohl heimische Pflanzen als auch alpine "Exoten" wie Enzian, Alpenrose und das sagenumwobene Edelweiß gedeihen.

Der Nationalpark Nord-Velebit kann auf großartigen Wanderwegen erkundet werden, die teilweise durch bizarre Felslandschaften führen und sowohl Einsamkeit als auch echtes Abenteuer-Feeling garantieren. Ein Ausflug zum Bärenrefugium Kuterevo führt zu einem Bärengehege, das verwaisten Braunbärenkindern eine Zuflucht bietet. Hier werden die pelzigen Kleinen liebevoll aufgezogen und gepflegt.

Mitglied im

  • Adrialin ist RDA Mitglied
  • Adrialin ist DRV Mitglied

In Partnerschaft mit

  • Adrialin ist Partner der kroatischen Tourismuszentrale

Sichere Zahlung per

 Überweisung und folgende Zahlungsarten:
PayPal, Lastschrift, MasterCard, Visa, American Express

Adrialin weltweit

  • DE
  • AT
  • IT
  • CZ
  • HU
  • SK
  • GB
  • FR
  • NL
  • PL
  • HR
  • SI
  • DK
  • SE
  • NO
  • CH
  • RU
  • BE
  • DE
    • DE DE
    • AT AT
    • IT IT
    • CZ CZ
    • HU HU
    • SK SK
    • GB GB
    • FR FR
    • NL NL
    • PL PL
    • HR HR
    • SI SI
    • DK DK
    • SE SE
    • NO NO
    • CH CH
    • RU RU
    • BE BE