Kroatien Urlaub mit Adrialin

Natur in Kroatien

Natur in Kroatien

Kroatien begeistert seine Besucher neben wunderschönen Städten wie Dubrovnik, Zadar oder Split auch mit einem überwältigenden Artenreichtum seiner Natur. Die drei völlig verschiedenen Regionen Küstengebiet, Flachland und Gebirge bieten etwa 4000 Tier- und Pflanzenarten ideale Lebensbedingungen, von denen sogar 380 Tiergattungen und über 40 Pflanzenarten unter strengem Naturschutz stehen. Während im Flachland jedes Fleckchen fruchtbares Land zum Anbau von Gemüse, Wein, Obst und den aromatischen Pflaumen für den berühmten Sliwowitz genutzt wird, findet man neben Maulbeer-, Feigen- und Lorbeerbäumen auch große Esskastanienbäume, deren Maroni eine schmackhafte Delikatesse darstellen. In diesen meist flachen Landesteilen sind Hasen, Igel, Marder und Füchse ebenso zuhause wie Rebhühner und Fasane.

In den ausgedehnten Wäldern von Mittel- und Ostkroatien überwiegen Laubbäume wie Steineichen, Buchen und Eschen, während die Küstenregion von Istrien und die Inseln meist mit Kiefern, Pinien und Zypressen bewachsen sind. Das Bergmassiv Gorski Kotar und das Velebit-Gebirge können sogar einen in Europa sehr selten gewordenen Bewohner vorweisen den Braunbären. Die Tiere stehen unter Naturschutz und allmählich kann sich die Population der braunen Riesen stabilisieren, wozu die "Überlebensbrücken" an den Autobahnen, auf denen die Bären gefahrlos über die Straße gelangen, ganz erheblich beitragen. Auch der schon als ausgestorben gewähnte Luchs kehrte in die dichten Wälder des Nationalparks Risnjak zurück und gab dem Park sogar seinen Namen.

Der eher karge und steinige Karstboden ist kaum zur Kultivierung geeignet, bietet jedoch einer betörend duftenden Macchia optimale Bedingungen. Wer durch dieses immergrüne Buschland aus Rosmarin, Thymian, Salbei, Wacholder und Ginster streift, wird von den ätherischen Aromen dieser Pflanzen nahezu berauscht. Auf der Insel Hvar wird Lavendel angebaut, dessen blaulila Farbe große Flächen der Insel überziehen und in einen intensiven Duft hüllen. Diese Landschaften werden überwiegend von Schafen und Ziegen "kultiviert", die auf dem kargen Boden stets etwas finden und überdies ausgesprochen pflegeleicht sind. Auch Esel und Mulis bestimmen das ländliche Bild Kroatiens, da sich diese Tiere als trittsicheres Transportmittel auf den unwirtlichen Hängen und Bergpfaden behauptet haben.

Neben dem Land beherbergt auch das Wasser eine Vielzahl an Lebewesen. Während an den Mündungen Fluss- und Meeresfische munter durcheinander schwimmen, entdeckt man beim Tauchen im Meer Seeigel, Sepia, Zackenbarsche, Einsiedlerkrebse und sogar Katzenhaie und Delphine.

In Kroatiens wunderschöner und vielfältiger Natur bezaubern manche seltenen Pflanzen der artenreichen Flora ebenso wie ein alter und knorrig gewachsener Ölbaum. Wer auf seinem Streifzug auch noch einen Gänsegeier oder schwarzen Gebirgsschmetterling entdeckt, fühlt sich ebenso beschenkt, wie es der Anblick unzähliger Störche und Reiher hoch in den Lüften vermag.

Mitglied im

  • Adrialin ist RDA Mitglied
  • Adrialin ist DRV Mitglied

In Partnerschaft mit

  • Adrialin ist Partner der kroatischen Tourismuszentrale

Sichere Zahlung per

 Überweisung und folgende Zahlungsarten:
PayPal, Lastschrift, MasterCard, Visa, American Express

Adrialin weltweit

  • DE
  • AT
  • IT
  • CZ
  • HU
  • SK
  • GB
  • FR
  • NL
  • PL
  • HR
  • SI
  • DK
  • SE
  • NO
  • CH
  • RU
  • BE
  • DE
    • DE DE
    • AT AT
    • IT IT
    • CZ CZ
    • HU HU
    • SK SK
    • GB GB
    • FR FR
    • NL NL
    • PL PL
    • HR HR
    • SI SI
    • DK DK
    • SE SE
    • NO NO
    • CH CH
    • RU RU
    • BE BE