Kroatien Urlaub mit Adrialin

Kroatien Radfahren

Radfahren in Kroatien

Kroatien wird immer mehr zum angesagten Urlaubsziel für begeisterte Radfahrer und Mountainbiker. Das ist natürlich in erster Linie der herrlichen Landschaft zuzuschreiben, die man auf dem Fahrrad in Kroatien sehr viel besser genießen kann, als durch ein Autofenster. Daneben laden die gut ausgebauten Straßen zum unbeschwerten Radeln ein und die schattigen Wald- und Schotterstraßen der Gebirge bieten eine echte Herausforderung für hartgesottene Biker, denen ein asphaltierter Untergrund schlicht und einfach zu banal ist.

Was gibt es Schöneres, als während der Sommermonate an den Staus auf den Küstenstraßen einfach mit dem Fahrrad vorbeizufahren und schon längst am Strand zu liegen, während die endlich angekommenen Autofahrer noch lange nach einem Parkplatz suchen? Gerade entlang der Küste lässt sich die sportliche Fortbewegung auf zwei Rädern herrlich mit einem erfrischenden Bad im Meer verbinden; auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, da man auf jeder Strecke an Restaurants vorbeifährt, die zu großen und kleinen Mahlzeiten und einem wohlverdienten kühlen Trunk einladen.

Kroatien bietet für jeden Geschmack und jede Kondition die passende Radtour. Ob Radrundtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad für eher ungeübte Freizeitradler oder richtig anspruchsvolle Strecken für passionierte Mountainbiker oder gar Sportradfahrer - die Vielfalt an Möglichkeiten lässt keine Wünsche offen. Wer sich richtig fordern möchte und auch sonst häufig in die Pedale tritt, mag auf der Tour von Makarska seine persönliche Herausforderung finden. Die Strecke führt ins Biokovo-Gebirge und erreicht etwa 1600 Meter Höhe. Dabei geht es durch den Biokovo-Naturpark und hinauf in die schwindelnden Höhen des Juragebirges, wo die Belohnung in Form einer atemberaubenden Aussicht auf die dalmatische Küste winkt. Der Rückweg ist weniger anstrengend, da er überwiegend bergab geht.

Für naturbegeisterte Radler, denen es nicht in erster Linie um sportliche Höchstleistungen geht, verspricht eine Radtour auf den leichteren Strecken der Nationalparks ein ganz besonderes Erlebnis. Vorbei an blühenden und duftenden Wiesen, begleitet von kühlen Wasserläufen und Vogelgezwitscher erlebt man zum Beispiel im Nationalpark Plitvitcer Seen Natur pur. Es geht durch Dörfer, Felder und Wälder, und immer wieder locken die kristallklaren Seen zur Rast und beschaulichen Erholung.

Radfahren in Kroatien kann sportlich, unbeschwert und erholsam zugleich sein. Da für Fahrräder keine Straßen- oder Schiffsgebühren anfallen, kann eine Urlaubsreise nach und in Kroatien mit dem Rad sogar Kosten sparen. Wer seinen Drahtesel nicht selbst mitschleppen möchte, kann sich auch direkt am Ferienort ein Zweirad mieten und an geführten Radtouren teilnehmen. Auch kleinere Malheurs oder Missgeschicke werden in Fahrradläden oder Werkstätten rasch behoben, so dass der Entdeckungstour per Fahrrad nichts mehr im Wege steht.

Mitglied im

  • Adrialin ist RDA Mitglied
  • Adrialin ist DRV Mitglied

In Partnerschaft mit

  • Adrialin ist Partner der kroatischen Tourismuszentrale

Sichere Zahlung per

 Überweisung und folgende Zahlungsarten:
PayPal, Lastschrift, MasterCard, Visa, American Express

Adrialin weltweit

  • DE
  • AT
  • IT
  • CZ
  • HU
  • SK
  • GB
  • FR
  • NL
  • PL
  • HR
  • SI
  • DK
  • SE
  • NO
  • CH
  • RU
  • BE
  • DE
    • DE DE
    • AT AT
    • IT IT
    • CZ CZ
    • HU HU
    • SK SK
    • GB GB
    • FR FR
    • NL NL
    • PL PL
    • HR HR
    • SI SI
    • DK DK
    • SE SE
    • NO NO
    • CH CH
    • RU RU
    • BE BE