Adrialin

Insel Korcula - Inseln - Kroatien

Informationen für Ihren Urlaub in Insel Korcula

Wir haben 255 Unterkünfte in Insel Korcula für Sie im Angebot.

Insel Korcula hat ca. 17000 Einwohner. Die Ortsteile von Insel Korcula sind folgende: Blato, Grscica, Blato, Vinacac, Blato, Karbuni, Brna, Blato, Prizba, Vela Luka, Stracincica, Blato, Prigradica, Blato, Zaglav, Vela Luka, Gradina, Blato, Priscapac, Blato, Danca, Blato, Nova, Vela Luka, Vela Luka, Sokolic, Vela Luka, Kovnici, Vela Luka, Tankaraca, Vela Luka, Poplat, Vela Luka, Mikulina Luka, Vela Luka, Maslinova, Vela Luka, Tudorovica, Vela Luka, Pelegrin, Blato, Zukova, Zavalatica, Korcula, Racisce, Lumbarda, Zrnovo, Zrnovo, Zrnovska Banja, Zrnovo, Vrbovica, Korcula, Soline, Korcula, Sveti Anton, Zrnovo, Medvinjak, Vela Luka, Tri Luke, Bucht Bacva, Blato, Smokvica, Pupnat, Kneza, Uvala Nova, Prigradica.


Allgemeines

Korcula zählt zu einer der beliebtesten Insel Kroatiens, was sie neben seiner schönen Strände und der überdurchschnittlich hohen Sonnenscheindauer auch der gleichnamigen Stadt mit der Vielzahl an bedeutenden Sehenswürdigkeiten verdankt. Die vor der Küste Süddalmatiens gelegene Insel wurde von vielen bekannten Schriftstellern in ihren Werken gerühmt, und auch allerhand prominente Persönlichkeiten zog es seit jeher nach Korcula.

Das Landschaftsbild der Insel Korcula gibt sich abwechslungsreich und ausgesprochen mediterran: Die Höhenzüge sind mit Kiefern, Pinien und Zypressen bewachsen, während der Mittelteil der Insel von dichter aromatisch duftender Macchia überzogen ist. Palmen, Mandel-, Feigen- und Granatapfelbäume sorgen für das paradiesische Flair von Korcula, dem die in den karstigen Tälern angebauten Zitrusbäume noch einen leicht exotischen Akzent verleihen. Die wechselvolle Geschichte der Insel ließ Korcula in viele verschiedene Hände gelangen, die von Griechen über Römer, Ostgoten, Byzantiner, Venezianer und Ungarn reichen. Auch Franzosen, Briten und sogar Russen hatten hier das Sagen, bis die Insel an die Österreicher fiel.

Selbstverständlich wird Baden und Tauchen auf der Insel großgeschrieben. So zum Beispiel in Lumbarda, wo sich einer der schönsten und größten Sandstrände an der kroatischen Adriaküste befindet. Doch gibt es außerdem noch zahlreiche kleine seichte Buchten, die abseits der großen und recht belebten Strände liegen. Taucher und Angler finden vor allem auf dem etwa zwanzig Inselchen umfassenden Archipel von Korcula herrliche Reviere, und Tauchbasen halten überall auf der Insel ein umfangreiches Angebot an Ausrüstung und Kursen parat. Bootsbesitzer wissen die nahe der Altstadt von Korcula gelegene Marina mit vielen Liegeplätzen und allerlei Dienstleistungen sehr zu schätzen.

Doch so sehr die Strände und das Meer auch locken mögen, sie haben es schwer gegen die Reize der mittelalterlichen Museumsstadt Korcula. Schon der erste Eindruck der Stadt ist schlicht atemberaubend. Die auf einer kleinen Halbinsel gelegene Altstadt gilt als Musterbeispiel einer planvoll angelegten mittelalterlichen Stadt, die nicht nur wunderschön anzusehen ist, sondern deren Straßen auch vor Wind und Sonne hervorragend geschützt sind. Besonders beeindruckend ist der Weg in die Altstadt durch das majestätische Landtor, zu dem man über eine imposante Freitreppe gelangt. Sehenswert sind neben der Kathedrale Sveti Marko auch das Rathaus und der ehemalige Bischofspalast mit der Schatzkammer. Außerdem rühmt sich die Stadt damit, Geburtsort des legendären Weltreisenden und Entdeckers Marco Polo zu sein, wovon jedoch nur die Korculaner restlos überzeugt sind. Sehr realistisch sind dagegen die regelmäßig in Korcula stattfindenden Säbeltänze, deren Ursprung zwar ebenfalls im Nebel der Geschichte liegt, die jedoch mit großer Begeisterung zu den Klängen von Trommeln und Dudelsäcken von schwarzgekleideten Tänzern bravourös ausgeführt werden.
Ausflüge

Für einen Ausflug ist in erster Linie die Stadt Dubrovnik auf dem Festland zu empfehlen. Die dortige Altstadt gilt als eine der schönsten an der Mittelmeerküste und wurde seitens der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.

Besonders sehenswert sind die begehbaren Stadtmauern sowie die Dubrovniker Kathedrale.Geschichtlich interessant ist das mittelalterliche Lazarett auf der Dubrovnik vorgelagerten Insel Lopud. In diesem Lazarett wurden Reisende vor der Erlaubnis zur Einreise vierzig Tage in Quarantäne isoliert. Dank dieser Maßnahme blieb Dubrovnik von der Pest verschont.

Ein weiteres schönes Ziel für einen Tagesausflug ist die benachbarte Insel Mljet mit ihrem 1960 gegründeten Nationalpark. Mljet besteht zu neunzig Prozent aus Wald und ist die waldreichste Insel Kroatiens.
Sehenswürdigkeiten

Bei den Sehenswürdigkeiten ist zunächst die Altstadt von Korcula zu nennen, diese gehört zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Städten in Kroatien. In die Altstadt führt eine schöne Treppe, die zugleich einen beliebten Treffpunkt darstellt. Neben Gebäuden aus dem Mittelalter lassen sich in Korcula auch einige schöne Bauwerke aus altrömischer Zeit bewundern.

Als schönste Kirche der Stadt Korcula ist die Markuskathedrale zu nennen, in welcher besonders das Altarbild des Künstlers Jacopo Tintoretto (1518 bis 1594) bekannt ist. Das Bild zeigt den Evangelisten Markus gemeinsam mit den christlichen Heiligen Bartholomäus und Hieronymus. Die kleine Kirche Sveti Mihovil gilt als Geheimtipp.

Ebenfalls in Korcula befindet sich das Geburtshaus des bedeutenden Seefahrers Marco Polo. Seinen eigenen Aufzeichnungen zufolge ist die Geburt auf Korcula am wahrscheinlichsten, auch wenn einige weitere Städte sich ebenfalls als Geburtsort des Entdeckers bezeichnen. Sicher belegt ist, dass Marco Polo während eines längeren Zeitraums in der Stadt Korcula gelebt hat.

Ein schönes kulturelles Ereignis stellt der Besuch eine Vorführung der Moreska-Säbeltänzer dar.In Vela Luka können die Ausgrabungen der antiken Besiedlung der Insel Korcula besichtigt werden, die Geschichte der ältesten Siedlung der Insel mit Namen Vela Spila wird an den Ausgrabungsplätzen lebendig.

Auf dem Berg Hum befindet sich ein Informationspavillon ebenso wie eine verlassene ehemalige Militäranlage. Vom Gipfel des 377 Meter hohen Berges besteht ein sehr guter Blick auf die Insel sowie auf das Wasser der Adria. Für die Industriegeschichte von Vela Luka stehen die Gebäude der Fabriken, welche ehemals dem Schiffbau dienten. Heute ist die Industrie für Vela Luka gegenüber dem Fischfang und dem Tourismus unbedeutend geworden.

Ein Besuch in den Häfen der Insel Korcula bietet die Möglichkeit zum Ansehen schöner Yachten und großer Kreuzfahrtschiffe.

In der etwas von der Küste entfernten Ortschaft Blato gehört neben den Resten einer altrömischen Siedlung die im romanisch-gotischen Stil errichtete Pfarrkirche zu den schönsten Sehenswürdigkeiten. Reizvoll ist auch ein Spaziergang durch den Stadtpark.
Sportmöglichkeiten

Naturgemäß sind bei den Besuchern einer Adriainsel Wassersportarten besonders beliebt. Zum Baden bieten sich zahlreiche schöne Strände an, zumeist handelt es sich bei ihnen um Kieselstrände. Des Weiteren verfügt die Insel Korcula über sehr schöne Tauchplätze. Viele Besucher belegen einen Segelkurs während ihrer Ferien auf Korcula. An Land bietet sich besonders das Radfahren und das Wandern als sportliche Betätigung an, die Insel besitzt ein schönes Netz verkehrsarmer Fahrrad- und Wanderwege.
Gastronomie und Unterhaltung

Bar,  Cafe,  Pizzeria,  Restaurant
Einkaufen

Fischladen,  Metzgerei,  Obst-und Gemüseladen,  Supermarkt
kurzer geschichtlicher Überblick

Die erste Besiedlung der Insel Korcula ist bereits für die prähistorische Zeit belegt, als erster Ort wurde die Stadt Vela Spila gegründet. Für die Antike liegen die Namen Korkyra Melaina in griechischer und Corcyra Nigra in lateinischer Sprache vor. Auch Ausgrabungen zeigen , dass die Insel bereits während der Antike bewohnt war, diese finden sich überwiegend nahe der Ortschaft Smokvica, wo neben antiker Keramik auch Überreste altgriechischer Sommerhäuser gefunden wurden.

In den ersten nachchristlichen Jahrhunderten wechselte die Insel mehrfach ihre Herrscher. In diese Zeit fällt auch die zunehmende Besiedlung durch slawische Stämme, während die ursprüngliche Bevölkerung eine romanische Sprache gesprochen hatte. Besonders häufig kontrollierten Venedig sowie die kroatischen und ungarischen Könige die Insel.

Während des vierzehnten Jahrhunderts gehörte Korcula zur Republik Dubrovnik, ehe es im Jahr 1420 zur Republik Venedig kam. Die Venezianer beherrschten die Insel bis zum Jahr 1797. Im Anschluss daran wurde Korcula ein Teil Österreichs, ehe die Insel von 1805 bis 1815 zu Frankreich gehörte. Ab dem Jahr 1815 war Korcula dann wieder im Besitz Österreichs.

Aus dem zwanzigsten Jahrhundert sind drei Besatzungen bekannt, nämlich die durch Italien von 1918 bis 1921 und von 1941 bis 1943 sowie die deutsche in den Jahren 1943 und 1944.

Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges war Korcula ein Teil der jugoslawischen Teilrepublik Kroatien. Die kroatische Unabhängigkeitserklärung stammt aus dem Jahr 1991, endgültig anerkannt wurde sie aber erst nach dem Ende des Trennungskrieges im Jahr 1995. Korcula blieb während dieses Krieges von Kampfhandlungen nahezu vollständig verschont.

Zu den bekannten historischen Ereignissen zählt die Seeschlacht bei Curzula, welche am 8. September 1298 zwischen den Flotten der beiden Seemächte Venedig und Genua ausgetragen wurde. Bei dieser vor Korcula ausgetragenden Seeschlacht unterlag Venedig der Flotte aus Genua.

Ein weiteres wichtiges historisches Detail stammt aus der Zeit der jugoslawischen Republik, als auf Korcula eine Sommerschule stattfand, welche von gemäßigten und modernen Marxisten veranstaltet und besucht wurde.

Urlaub in Insel Korcula mit Adrialin

Hier finden Sie günstige Unterkünfte für Ihre nächste Reise:

image description

Suchen Sie eine Ferienwohnung, ein Ferienhaus, ein Hotel, ein Landhaus, eine Pension, ein Gästezimmer oder ein Mobilheim für Ihren Urlaub in Insel Korcula, oder wollen Sie sich einfach nur über Insel Korcula in Inseln informieren, dann sind Sie bei uns richtig.

Hier finden Sie Ferienunterkünfte wie Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Landhäuser, Hotels, Ferienanlagen, Pensionen, Gästezimmern, Mobilheime, Kreuzfahrten, Yachtcharter, Ausflüge u.a. Adrialin verfügt über ein ständig wachsendes Angebot für Ihre Reise nach Kroatien, Italien und Österreich.

Zum Angebot:
Insel Korcula Ferienwohnungen, Insel Korcula Ferienhäuser, Insel Korcula Hotels, Insel Korcula Ferienanlagen, Insel Korcula Landhäuser, Insel Korcula Pensionen, Insel Korcula Gästezimmer, Insel Korcula Mobilheime
Insel Korcula, eine gute Wahl für Ihren Urlaub in Kroatien.

Mitglied im

  • Adrialin ist RDA Mitglied
  • Adrialin ist DRV Mitglied

In Partnerschaft mit

  • Adrialin ist Partner der kroatischen Tourismuszentrale

Sichere Zahlung per

 Überweisung und folgende Zahlungsarten:
PayPal, Lastschrift, MasterCard, Visa, American Express

Adrialin weltweit

  • DE
  • AT
  • IT
  • CZ
  • HU
  • SK
  • GB
  • FR
  • NL
  • PL
  • HR
  • SI
  • DK
  • SE
  • NO
  • CH
  • RU
  • BE
  • DE
    • DE DE
    • AT AT
    • IT IT
    • CZ CZ
    • HU HU
    • SK SK
    • GB GB
    • FR FR
    • NL NL
    • PL PL
    • HR HR
    • SI SI
    • DK DK
    • SE SE
    • NO NO
    • CH CH
    • RU RU
    • BE BE